Ausgabe 44/2017

vom 01.11.2017

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Iran Wenn die EU den Atomvertrag verteidigt, riskiert sie einen Handelskrieg mit den USA. Doch das muss in Kauf genommen werden
Götz Neuneck, S. 1
Sondierungen Das absehbare Programm von Schwarz-Gelb-Grün wird kaum begeistern. Das könnten die Koalitionäre in spe mit zwei Pilotprojekten zu kompensieren versuchen
Sebastian Puschner, S. 1
Porträt Andrej Babiš stößt als designierter Premier Tschechiens zur Riege der EU-Dissidenten in Osteuropa
Robert Tait, S. 2
Katalonien Wenn die EU plötzlich von drohender Kleinstaaterei spricht, offenbart sie ihren Opportunismus. Denn damit hatte man nicht immer ein Problem
Lutz Herden, S. 2
Air Berlin Das Ende der Airline versinkt im Kitsch. Man betrauert die Marke und ignoriert die Beschäftigten
Pepe Egger, S. 2
Helfer ohne Hilfe
Notstand Um die Arbeit in der Pflege attraktiver zu machen, braucht es Willen, Geld – und eine Wahrnehmungswende
Notstand Um die Pflegearbeit attraktiver zu machen, braucht es Willen, Geld – und eine Wahrnehmungswende
Ulrike Baureithel, S. 3
Glyphosat Der Streit um das Totalherbizid geht in die nächste Runde. Das nächste Kampffeld ist schon eröffnet
Tanja Busse, S. 4
Blick nach vorn im Zorn
Rechts Die Geschichte der AfD ist eine des Erfolgs. Doch überraschend kommt der nicht. Seit langem gab es intensive Vorarbeiten
Rechts Die Geschichte der AfD ist eine des Erfolgs. Doch überraschend kommt der nicht
Leander F. Badura, S. 5
Zelten auf Zeit
Afrika Während der Südsudan ausblutet, gibt sich Uganda solidarisch mit den Flüchtlingen. Was ist dran?
Afrika Während der Südsudan ausblutet, gibt sich Uganda solidarisch mit den Flüchtlingen. Was ist dran?
Bartholomäus von Laffert, S. 6
Kleiner König Kaczyński
Polen Die PiS-Regierung plant schon für die Zeit nach der Parlamentswahl 2019. Scheitern kann sie im Moment nur an sich selbst
Polen Die PiS-Regierung plant schon für die Zeit nach der Parlamentswahl 2019
Jan Opielka, S. 8
China Die Aufnahme von Xi Jinpings „Gedanken zum Sozialismus“ in das Parteiprogramm ist eine seltene Auszeichnung
Tom Phillips, S. 8
Es war nur ein Moment
Spanien Die katalanische Republik kommt zunächst über ihren ersten Tag nicht hinaus
Spanien Die katalanische Republik kommt zunächst über ihren ersten Tag nicht hinaus
Conrad Lluis Martell, S. 9
USA Mit einer großzügigen Steuerreform wollen sich die Republikaner gegenüber Reichen erkenntlich zeigen
Konrad Ege, S. 9
Schüsse und Schikanen
Malta Im Mittelmeer wird die Rettung von Flüchtlingen immer schwieriger. Seenothelfer sehen sich von den Anrainerstaaten bedrängt
Malta Im Mittelmeer wird die Rettung von Flüchtlingen immer schwieriger. Seenothelfer sehen sich bedrängt
Christopher Kammenhuber, S. 10
Zeitgeschichte In Konstantin Paustowskis Roman „Der Beginn eines verschwundenen Zeitalters“ vagabundiert der Held durch das Russland der Revolution. Jeder Tag kann sein letzter sein
Lutz Herden, S. 12

Kultur


Interview Oliver Rast war für linksradikale Anschläge in Haft. Dort gründete er die erste Gefangenengewerkschaft
Pepe Egger, S. 17
Frankreich Auf Emmanuel Macrons Elysée-TV antwortet Jean-Luc Mélenchon jetzt mit einem eigenen Kanal. In Paris machen die Politiker alles selbst
Romy Straßenburg, S. 18
Verschmähter Stoff
Theater In Frankfurt findet Anna Seghers’ Jahrhundertroman „Das siebte Kreuz“ erst zum zweiten Mal auf die Bühne – klassisch inszeniert von Anselm Weber
Theater In Frankfurt findet Seghers’ Jahrhundertroman „Das siebte Kreuz“ erst zum zweiten Mal auf die Bühne
Alexander Jürgs, S. 18
Funktionsjackenpop
Musik Daniel Freitag komponierte jahrelang fürs Theater. Sein erstes Album ist ein missglückter Ausbruchsversuch
Musik Daniel Freitag komponierte bisher fürs Theater. Sein Album ist ein missglückter Ausbruchsversuch
Konstantin Nowotny, S. 18
NS-Kunstraub Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt erstmals Werke aus dem Nachlass von Hitlers Kunsthändler Hildebrand Gurlitt
Hannes Klug, S. 19
Die Besucher
Nahost Spießiger linker Schmalz? Eine Anthologie versammelt Berichte internationaler Autoren aus Palästina
Nahost Spießiger linker Schmalz? Eine Anthologie versammelt Berichte internationaler Autoren aus Palästina
Alexandra Senfft, S. 20
Glanz im Halbdunkel
Nachruf Zum Tod der Literaturwissenschaftlerin, Essayistin und Schriftstellerin Silvia Bovenschen
Nachruf Zum Tod der Literaturwissenschaftlerin, Essayistin und Schriftstellerin Silvia Bovenschen
Ulrike Baureithel, S. 20
„Wer macht hier sauber?“
Interview 1917, 1968 – und jetzt? Bini Adamczak über Revolutionen und was sie selbst in der Niederlage bewirken können
Interview Bini Adamczak über Revolutionen und was sie selbst in der Niederlage bewirken können
Florian Schmid, S. 21
Fernsehen Im ZDF wird kalter NSU-Verschwörungsbrei aufgetischt: „Dengler – Die schützende Hand“
Katharina König-Preuss, S. 22
Vor dem Schuss
Rückschau Sehenswerter denn je: In „Duvarlar“ erkundete Can Candan im Jahr 1991 die Lage der Türken in Deutschland
Rückschau In „Duvarlar“ erkundete Can Candan im Jahr 1991 die Lage der Türken in Deutschland
Matthias Dell, S. 22
Kino Nicolas Wackerbarth erzählt in „Casting“ von den Besetzungsproben für ein Fassbinder-Remake, also von Sehnsucht und Begehren
Stefanie Diekmann, S. 23
Was läuft Über ideale Spannungsauflösungen und die ARD-Miniserie „Das Verschwinden“. Spoiler-Anteil: 5 Prozent
Barbara Schweizerhof, S. 23

Alltag


Das böse Ende
Linguistik Ob Sternchen helfen? Eine geschlechtergerechte Sprache wird weiterhin eifrig gesucht
Linguistik Ob Sternchen helfen? Eine geschlechtergerechte Sprache wird weiterhin eifrig gesucht
Barbara Streidl, S. 11
Österreich Die Grünen sind nicht mehr im Nationalrat. Und wer ist schuld? Der Feminismus natürlich!
Brigitte Theißl, S. 11
Hart wie Stahl
Porträt Liz und Mary Weick kämpften in Detroit lange Zeit für eine faire Krankenversicherung und dafür, als lesbisches Paar akzeptiert zu werden
Porträt Liz und Mary Weick kämpften lange Zeit dafür, als lesbisches Paar akzeptiert zu werden
Milena Fee Hassenkamp, S. 25
Wie wir Geschmack neu erfinden können
Der Koch Vom Samen bis zum letzten Schiss ist so ziemlich alles in unserer Nahrungskette Untersuchungsgegenstand. Nur eines wurde zu lange vernachlässigt: der Geschmack
Der Koch Ein Untersuchungsgegenstand wurde wissenschaftlich viel zu lange vernachlässigt: der Geschmack
Jörn Kabisch, S. 25
Zu wenig Kuchen
Frühaufsteherin Sich um alte Menschen zu kümmern, bringt Erfüllung und ist äußerst anstrengend. Ein Besuch im Altenheim
Frühaufsteherin Sich um alte Menschen zu kümmern, bringt Erfüllung und ist sehr anstrengend. Ein Besuch im Altenheim
Dorian Baganz, Vera Deleja-Hotko, S. 27
„Null Bindung“
Leasing Weil festes Pflegepersonal fehlt, werden Dienste zunehmend an Zeitarbeiter ausgelagert
Leasing Weil festes Pflegepersonal fehlt, werden Dienste zunehmend an Zeitarbeiter ausgelagert
Maxi Leinkauf, S. 27
A–Z Im November wird in Frankreich der Ausnahmezustand aufgehoben, doch Regeln wurden und werden weiter außer Kraft gesetzt. Unser Lexikon der Unordnung
Redaktion, S. 28

Klima


Gipfel Klimaschutz ist die soziale Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Doch die Politik verharrt im Nichtstun
Felix Werdermann, S. 13
Fidschi Erstmals leitet ein kleiner Inselstaat eine Weltklimakonferenz. Der Klimawandel ist dort längst bittere Realität. Wie gehen die Menschen damit um?
Benjamin von Brackel, S. 14
Mobilität Überall sinken die Emissionen, nur im Verkehr bleiben sie auf hohem Niveau. Höchste Zeit für die Politik, umzusteuern
Marius Hasenheit, S. 15
Interview Die Energiewirtschaft beeinflusst mit zweifelhaften Methoden die Klimapolitik, sagt Tamar Lawrence-Samuel
Susanne Schwarz, S. 16