Ausgabe 48/2019 vom 27.11.2019 : Jugend ohne „Faust“

An Universitäten und Schulen verlernen wir das Denken

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Was bleibt, ist Ungleichheit

Lehre Wer den zunehmenden Verfall des Bildungsniveaus beklagt, darf von der Ökonomisierung des Systems nicht schweigen

Ralf Klausnitzer Seite 6

Tools für die Zukunft

Bildung Das Schulsystem formt die Kinder frühzeitig mit Dauerdruck und Konkurrenzdenken

Katharina Schmitz Seite 6

Bildung ist so viel mehr als eine Ware

Didaktik An den Schulen und Universitäten verschwinden die Inhalte. Bald könnte uns das Denken abhandenkommen

Johannes Berning Seite 7

Politik

Deutsche Gelbwesten

Landwirtschaft Der Protest der Bauern wegen des Klimaschutzes hat seine Unschuld verloren. Aber sie sind nicht grundlos sauer

Tanja Busse Seite 1

Es grüßt die preußische Vereinspolizei

Innenpolitik Kontrolle politischer Verbände ist nicht neu. Mit der Prüfung der Gemeinnützigkeit kann sie nun wieder eingeführt werden

Ulrike Baureithel Seite 1

Seelenverwandte unter sich

Porträt Rudy Giuliani hat Trump schon oft geholfen. Nun braucht der Anwalt des Präsidenten selbst einen Anwalt

Konrad Ege Seite 2

Ausgabe 48/2019 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Kultur

Kinderkram

Hasskommentare Ein Versuch, den aktuellen Twitterskandal um Don Alphonso meinen Söhnen zu erklären

Michael Angele Seite 17

Hört es knurren

Bühne Am Deutschen Theater extrahiert Regisseur Stephan Kimmig einen minimalistischen Abend aus Euripides und Homer

Tom Wohlfarth Seite 18

Die Sprache der Sonne

Pop Die Konzeptband Yvon träumt noch vom Dolce Vita. Das ist angenehm weit daneben

Timo Feldhaus Seite 18

Alltag

Delikanlı über alles

Rollen Als türkischstämmiger Mann soll ich immer stark und aufrecht sein. Ein Wort erinnert mich täglich daran

Fikri Anıl Altıntaş Seite 11

Es suhlt sich, was ein Kerl sein will

Geschlecht Der ehemalige österreichische Politiker Matthias Strolz entdeckt seine Männlichkeit beim Rangeln. Wie visionär, wie fortschrittlich!

Konstantin Nowotny Seite 11

Ich bin so frei

Porträt Günther Huniat war einer der wichtigsten subversiven Leipziger Maler und organisierte den Herbstsalon 1984 mit. Heute sitzt er allein im Atelier. Ein Besuch

Michael Hametner Seite 25

Klima

GroKo des Untergangs

Ökopolitik Eine Regierung, die den Klimawandel nicht radikal bekämpft, gefährdet die Demokratie

Nick Reimer Seite 13

Ein Handel mit der Zerstörung

UN-Weltklimagipfel In Madrid steht das Pariser Abkommen auf dem Prüfstand: Werden die reichen Länder endlich zu ihrer Verantwortung stehen?

Susanne Schwarz Seite 14

„Macron ist Rückschritt“

Interview Eric Piolle baut Grenoble zur grünen Stadt um und findet: Veränderung macht auch viel Spaß

Romy Straßenburg Seite 15

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen