Ausgabe 16/2020 vom 15.04.2020 : Wann, wenn nicht jetzt?

Geld für alle, bedingungslos: Die Krise ist der richtige Moment für eine smarte Idee

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Ein Traum blüht wieder auf

Corona Genug Geld zum Leben für alle? Mitten in der Krise hoffen mehr und mehr Menschen, dass die Zeit reif ist für ein bedingungsloses Grundeinkommen

Sebastian Puschner Seite 6

Surfen auf der Schuldenwelle

Geld Wie wird Fiskalpolitik nach Corona aussehen? Die Dogmen von gestern helfen nicht mehr

Pepe Egger Seite 7

Politik

Engagiert euch!

Corona Es geht nicht nur um Geld oder die Haftung für Schulden. Die Krise Europas muss auf andere Art überwunden werden

Angelo Bolaffi Seite 1

Freiheit für die Jungen, Isolation der Alten?

Coronakrise Der 250. Geburtstag Hegels geht dieser Tage unter. Was hätte er zur derzeitigen Situation gesagt?

Martina Mescher Seite 1

Die Corbynistin

Porträt Rebecca Long-Bailey hat in Großbritannien den Kampf um die Labour-Spitze gegen Keir Starmer klarer verloren als erwartet

Rajeev Syal, Kate Proctor Seite 2

Ausgabe 16/2020 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Kultur

Welt im Reagenzglas

Corona Wie steht es um die Experimentiergesellschaft fünf Wochen nach ihren ersten Anzeichen?

Timo Feldhaus Seite 13

Medienhäuser in Not

Coronakrise Angesichts wegbrechender Anzeigenerlöse melden immer mehr Medienkonzerne Kurzarbeit an. Doch ist die Maßnahme für Verlage sinnvoll?

Klaus Raab Seite 13

10 Challenges, die die Welt nicht braucht

Internet Die Lockdown-Langeweile beflügelt die Fragebogen-Mode in den sozialen Medien – denn Selbstdarstellung ist Kapital. Muss das sein?

Laura Ewert Seite 14

Alltag

„Die Todesstrafe kommt nicht“

Interview In der Krise attackiert Uganda sexuelle Minderheiten härter. Menschenrechtsanwalt Adrian Jjuuko geht dagegen vor

Markus Spörndli Seite 11

„Keine Sprotten, kein Dorsch“

Porträt Michael Petersen ist Fischer. Er kämpft mit Fangbeschränkungen, Hobbyanglern – und jetzt auch noch mit Corona

Lara Schulschenk Seite 22

Ferne Nachbarn

Lockdown Ich habe drei Heimaten: Bulgarien, Griechenland und Wiesbaden. Zwei davon sind für mich gerade unerreichbar

Marta Moneva Seite 23

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen