Ausgabe 21/2020

vom 19.05.2020

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Staat Um 100 Milliarden Euro werden die Steuereinnahmen in diesem Jahr sinken. Ein gerechtes Steuersystem wäre die richtige Antwort darauf
Kathrin Gerlof , S. 1
Achille Mbembe Bei der aufgeheizten Debatte um den kamerunischen Historiker verliert vor allem die Diskussionskultur
Claus Leggewie , S. 1
Porträt Michael Preetz muss dabei zusehen, wie seine Hertha in der Corona-Krise die Weichen zum Hyperkommerz stellt
Bert Rebhandl , S. 2
Corona Das Geschäftsmodell der sechs großen Fleischkonzerne ist die Ausbeutung. Dass das Seuchenausbreitung befördert, weiß man seit 150 Jahren
Jörn Boewe , S. 2
Israel Nach drei Wahlen regieren zwei Ministerpräsidenten nun abwechselnd. Die israelische Gesellschaft wird dadurch gespalten
Alexandra Senfft , S. 2
Verkehr Hamburg-Ottensen schien der perfekte Kiez, um autofreies Stadtleben zu erproben. Doch es kam anders
Annette Kammerer , S. 3
FDP Christian Lindner richtet seine Partei neu aus – und fischt dabei im Trüben
Stephan Hebel , S. 4
Option Lega Ost
AfD Nach dem Rauswurf von Andreas Kalbitz steckt die Partei in der größten Krise seit ihrer Gründung
AfD Nach dem Rauswurf von Andreas Kalbitz steckt die Partei in der größten Krise seit ihrer Gründung
Sebastian Friedrich , S. 4
Corona Die Krise legt die Schwächen des Bildungssystems offen. Viele Schüler verlieren den Anschluss
Ulrike Baureithel , S. 5
Schönes neues Lernen
E-Learning Können Computer das Klassenzimmer ersetzen? Weltweit arbeiten Firmen daran – Überwachung der Schüler inklusive
E-Learning Können Computer das Klassenzimmer ersetzen? Weltweit arbeiten Firmen daran – Überwachung inklusive
Alex Beard , S. 6
USA Joe Biden versucht verzweifelt, als Wahlkämpfer und Trump-Gegner wahrgenommen zu werden
Konrad Ege , S. 8
Ostafrika Im Schatten von Covid-19 vermehrt sich die Wüstenheuschrecke ungebremst
Markus Spörndli , S. 9
Afrika Die ärmsten Länder können wegen der Krise mit einem Schuldenerlass rechnen
Michael Krätke , S. 9
Sudan Die Angst vor akutem Wassermangel wächst, seit Äthiopien ein Staudammprojekt rücksichtslos vorantreibt
Ruth Michaelson , S. 10
Zeitgeschichte Kernkraftgegner gründen die „Republik freies Wendland“, um gegen ein Atommüll-Endlager zu protestieren. Nach 33 Tagen wird die Utopie von 10.000 Polizisten entsorgt
Michael Jäger , S. 12

Kultur


Smarte Diktatur
Ökologie Kann der Mensch auf die Idee kommen, künstliche Intelligenz mit der Rettung der Welt zu beauftragen?
Ökologie Kann der Mensch auf die Idee kommen, künstliche Intelligenz mit der Rettung der Welt zu beauftragen?
Roberto Simanowski , S. 13
Er hatte was zu sagen
Nachruf Während heutzutage KünstlerInnen darum betteln, als „systemrelevant“ anerkannt zu werden, stellte der Dramatiker Rolf Hochhuth noch die Systemfrage
Nachruf Im Gegensatz zu vielen heutigen KünstlerInnen stellte Rolf Hochhuth noch die Systemfrage
Karsten Krampitz , S. 13
Ausstellung Im Kunstmuseum Moritzburg wird am 21. Mai die erste Foto-Retrospektive von Karl Lagerfeld eröffnet. Ein Vorab-Besuch vor Ort
Michael Suckow , S. 14
Coronakrise Schriftsteller und Fußballtrainer Andreas Merkel war unfreiwillig arbeitslos. Ein Blick ans Ende des Tunnels
Andreas Merkel , S. 14
Debatte Viele Nachfahren von NS-Tätern leiden. Man muss das ernst nehmen. Eine Replik auf Alexandra Senfft
Sven Rohde , S. 15
Die Welt der Sorge
Essay Erst in Gemeinschaft mit anderen und der Umwelt können wir überleben, sagt der Philosoph Leander Scholz
Essay Erst in Gemeinschaft mit anderen und der Umwelt können wir überleben, sagt Philosoph Leander Scholz
Leander Scholz , S. 16
Handy für zwei Hände
Literatur Alles, was wir über die Welt, die wir gestalten, wissen, wissen wir von Männern. Für Frauen kann das tödlich sein
Literatur Alles, was wir über die Welt wissen, wissen wir von Männern. Für Frauen kann das tödlich sein
Elisabeth Giesemann , S. 17
Überlebt haben alle
Literatur Klaus Ungerer fragt, ob man an der Welt verzweifeln oder sie doch lieber auslachen soll
Literatur Klaus Ungerer fragt, ob man an der Welt verzweifeln oder sie doch lieber auslachen soll
Klaus Ungerer , S. 17
Finde den Schatz
Literatur Rebecca Makkai erzählt von einem vergessenen Maler und großer Liebe. Die Rahmenhandlung stört dabei eher
Literatur Rebecca Makkai erzählt von einem vergessenen Maler und großer Liebe. Die Rahmenhandlung stört eher
Hans Hütt , S. 18
Frau als Schlachtfeld
Literatur Inès Bayard will den weiblichen Körper vom Zugriff der Männer befreien
Literatur Inès Bayard will den weiblichen Körper vom Zugriff der Männer befreien
Ute Cohen , S. 18
Feinde werden
Literatur Philip Manow stellt gute Fragen zum Populismus – und hat nicht alle Antworten
Literatur Philip Manow stellt gute Fragen zum Populismus – und hat nicht alle Antworten
Thomas Wagner , S. 19
Nichts Neues
Literatur Kolja Möller gräbt in der Historie nach den Wurzeln des heutigen Populismus
Literatur Kolja Möller gräbt in der Historie nach den Wurzeln des heutigen Populismus
Florian Schmid , S. 19
Film Wenn die Kinos zu sind, kuratiert man seine Filme selbst. Und staunt, welches Programm dabei herauskommt
Barbara Schweizerhof , S. 20
Streaming Prostitution als Filmthema dient meist nur dem Voyeurismus des Zuschauers. Zwei neue Serien bieten mehr
Jenni Zylka , S. 21
Der Kommunismus ist …?
Fragebogen Harry G liebt Louis de Funès und glaubt, dass Banker die Welt regieren
Fragebogen Harry G liebt Louis de Funès und glaubt, dass Banker die Welt regieren
Redaktion , S. 24

Alltag


Vatertag Was für Väter brauchen wir, gerade jetzt in der Corona-Krise?
Björn Vedder , S. 11
Coronakrise Männer scheinen es schwerer aushalten zu können, nicht Bescheid zu wissen. Woran liegt das?
Hannah Schlüter , S. 11
„Hier sind wir zusammen, Araber und Juden“
Porträt Riad Majadla und seine Familie sind israelische Muslime – und bekämpfen als ÄrztInnen Corona. Nach Religion unterscheiden sie nicht
Porträt Riad Majadla und seine Familie sind israelische Muslime – und bekämpfen als ÄrztInnen Corona
Dina Kraft , S. 22
Viva Ferkelkraut!
Naturkunde Guerilla-Botaniker wollen vergessenen Pflanzen ihre Namen zurückgeben
Naturkunde Guerilla-Botaniker wollen vergessenen Pflanzen ihre Namen zurückgeben
Alex Morss , S. 23

Leseprobe


Literatur Das Buch „Young Rebels“ von Christine und Benjamin Knödler porträtiert 25 junge Aktivistinnen und Aktivisten
Jana Volkmann , S. 25
Protest Greta Thunberg in Schweden und Joshua Wong in Hongkong zeigen: Man ist nie zu jung, um sich gegen die Mächtigen zu wehren
Redaktion , S. 26
Im Gespräch Können die Jugendlichen die Welt verändern? Mit Unbekümmertheit, Konsequenz und dem Glauben an ihre Sache machen sie einen Anfang, finden Christine und Benjamin Knödler
Christine Knödler, Benjamin Knödler , S. 28