Ausgabe 30/2021

vom 28.07.2021

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Vom Risiko zur Vision
Ungewissheit Ob Corona oder Extremwetter: Vorsorge alleine wird nicht reichen, um die Komplexitäten der Gegenwart zu bewältigen
Ungewissheit Vorsorge alleine wird nicht reichen, um die Komplexitäten der Gegenwart zu bewältigen
Nils Markwardt , S. 1
Corona Vor allem Ärmere sind noch nicht geimpft. Sind sie daran selbst schuld?
Elsa Koester , S. 1
Johnsons eiserne Lady
Porträt Priti Patel ist als britische Innenministerin eine Hardlinerin im Stil ihres Idols Margaret Thatcher
Porträt Priti Patel ist als britische Innenministerin eine Hardlinerin im Stil ihres Idols Margaret Thatcher
Michael Krätke , S. 2
Tunesien Bringt die Delta-Variante die Demokratie zu Fall?
Sabine Kebir , S. 2
Palast! Jetzt!
Stadtschloss Ortrun Bargholz und Clemens Schöll fordern den Wiederaufbau des Palasts der Republik. Hier erklären sie warum
Stadtschloss Ortrun Bargholz und Clemens Schöll fordern den Wiederaufbau des Palasts der Republik
Ortrun Bargholz , Clemens Schöll , S. 2
FDP Eine Ampelkoalition wäre denkbar, würden die Gelben wieder sozialliberal. Das waren sie mal! Eine kleine Geschichtsstunde
Wolfgang Michal , S. 3
Industrielle Nebelkerzen
Fußabdruck Sollte man Single bleiben, um das Klima zu schützen? Nein. Make love, not CO₂!
Fußabdruck Sollte man Single bleiben, um das Klima zu schützen? Nein. Make love, not CO₂!
Svenja Beller , S. 4
Murmeltier In Erfurt dreht sich die Politik im Kreis. Berlin bleibt diesmal lieber auf Distanz
Martin Debes , S. 4
Diagnose: Doppelmoral
EU Polen und Ungarn stehen am Pranger, weil sie Rechtsstaatlichkeit und Pressefreiheit mit Füßen treten. Die Kritik ist selbstgerecht
EU Polen und Ungarn stehen am Pranger, weil sie Rechtsstaatlichkeit missachten. Das ist selbstgerecht
Hannes Hofbauer , S. 9
Geschichtsstunde mit Putin
Russland Ein Artikel des Präsidenten über die sowjetische Vergangenheit der Ukraine stößt in Kiew auf Kritik
Russland Wladimir Putins Artikel über die sowjetische Vergangenheit der Ukraine stößt in Kiew auf Kritik
Ulrich Heyden , S. 10
Biden braucht Beinfreiheit
Nord Stream 2 Fundamentalopposition gegen die Erdgasleitung war gestern. Sie ist für die USA nicht relevant genug, um in Europa politisches Kapital zu riskieren
Nord Stream 2 Fundamentalopposition gegen die Erdgasleitung war gestern. Sie ist für die USA nicht relevant genug
Konrad Ege , S. 10
„Schämt euch niemals!“
Ungarn Mehr als 30.000 Menschen strömen zur Budapest Pride – der Zug wird zur Anklage gegen die Politik von Viktor Orbán
Ungarn Mehr als 30.000 Menschen strömen zur Budapest Pride – der Zug wird zur Anklage gegen Viktor Orbán
Florian Bayer , S. 11
1991: Letztes Geleit
Zeitgeschichte Im Kriminalfilm „Thanners neuer Job“ wird Hauptmann Fuchs auf dem Altar des Zeitgeistes geopfert und ein Plot bemüht wie nie zuvor im „Polizeiruf 110“
Zeitgeschichte 1991: Im „Polizeiruf 110“ wird Hauptmann Fuchs auf dem Altar des Zeitgeistes geopfert
Lutz Herden , S. 12

Wirtschaft


Schwarz wie Steinkohle
Energiewende Armin Laschets bisherige Bilanz in der Klimapolitik ist ein Grund zum Aufschrei
Energiewende Armin Laschets bisherige Bilanz in der Klimapolitik ist ein Grund zum Aufschrei
Anika Limbach , S. 5
Solch grüner Schein
CO₂ Der Öko-Kapitalismus verspricht, Wachstum und Zerstörung zu entkoppeln. Das ist unmöglich. Dennoch klammern sich Konzerne und Milieus an diese Idee
CO₂ Der Öko-Kapitalismus verspricht, Wachstum und Zerstörung zu entkoppeln. Das ist unmöglich
Kathrin Hartmann , S. 6
Systemfrage oder Barbarei
Transformation Die Klimadebatten dieses Wahlkampfes zeigen: Viele haben nicht verstanden, was auf dem Spiel steht
Transformation Die Klimadebatten dieses Wahlkampfes zeigen: Viele haben nicht verstanden, was auf dem Spiel steht
Tomasz Konicz , S. 7
„Ohne das Geld der Banken käme der Kollaps“
Interview Der Politikwissenschaftler Joscha Wullweber ist überzeugt, dass EZB und Fed heute fortschrittlicher agieren als die Politik
Interview Joscha Wullweber ist überzeugt, dass EZB und Fed heute fortschrittlicher agieren als die Politik
Ole Nymoen , S. 8

Kultur


Zweck und heilige Mittel
Wahlkampf Reden wir endlich über Inhalte! Unser Autor hat überprüft: Wie halten die Parteien es mit der Kulturpolitik?
Wahlkampf Reden wir endlich über Inhalte: Was planen die Parteien in Sachen Kulturpolitik?
Björn Hayer , S. 17
Alfred Biolek Oft wurde ihm der fehlende journalistische Blick vorgeworfen. Die Kunst der Gastfreundschaft hatte er perfektioniert
Jörn Kabisch , S. 17
Endstation Kanada
Ausstellung Hinter der Messe Leipzig liegt eine U-Bahn-Station Martin Kippenbergers. Bisher kaum bekannt, ist sie Teil seines fiktiven Metronetzes bis nach Nordamerika
Ausstellung In Leipzig liegt eine U-Bahn-Station Martin Kippenbergers. Sie ist Teil seines fiktiven Metronetzes
Sarah Alberti , S. 18
Nach dem Rummel
Pop Prince war in vielerlei Hinsicht genial, ein Händchen für Alben hatte er nicht. Umso mehr verblüfft er posthum
Pop Prince war genial, hatte aber kein Händchen für Alben. Umso mehr verblüfft er posthum
Alexis Petridis , S. 18
In Kens Kaninchenbau
„Cui Bono?“ Der Podcast über Ken Jebsen, einen der bekanntesten deutschen Verschwörungserzähler, fesselt. Am besten ergibt man sich seinem Sog am Stück
„Cui Bono?“ Der Podcast über Ken Jebsen, einen der bekanntesten deutschen Verschwörungserzähler, fesselt
Benjamin Knödler , S. 18
Kunst, die fault
Hommage Vögel, Maden, chemische Prozesse – am Werk von Dieter Roth wirkten viele mit. Eine Sporensuche
Hommage Vögel, Maden, chemische Prozesse – am Werk von Dieter Roth wirkten viele mit. Eine Sporensuche
Jürgen Ziemer , S. 19
Die offene Flanke
Geschichte „20. Juli. Ein Zeitstück“ von Bernhard Schlink holt die Machtergreifung ins Heute. Das gibt zu denken
Geschichte Bernhard Schlinks „20. Juli. Ein Zeitstück“ holt die Machtergreifung ins Heute. Das gibt zu denken
Johannes Klotz , S. 20
Wir sind nicht so anders
Literatur Shida Bazyars Roman „Drei Kameradinnen“ erzählt eindrücklich von (post-)migrantischem Leben
Literatur Shida Bazyars Roman „Drei Kameradinnen“ erzählt eindrücklich von (post-)migrantischem Leben
Tom Wohlfarth , S. 20
Der Wertfluencer
Kult Im Internet ist Jordan P. Peterson ein Star, dort führt er einen Kulturkampf gegen alles Progressive
Kult Im Internet ist Jordan P. Peterson ein Star, dort führt er einen Kulturkampf gegen alles Progressive
Philipp Hindahl , S. 21
Grüner Ritter Kopflos
Film Mit „The Green Knight“ verwandelt David Lowery den Artus-Stoff in ein Märchen – um die Suche nach sich selbst
Film Mit „The Green Knight“ verwandelt David Lowery den Artus-Stoff in ein Märchen
Arabella Wintermayr , S. 22
Wen die Zeit jagt
Film M. Night Shyamalan zeigt mit „Old“, dass er sein inneres Kind gut versteht
Film M. Night Shyamalan zeigt mit „Old“, dass er sein inneres Kind gut versteht
Barbara Schweizerhof , S. 23
Brüchige Männlichkeit
Film In Xavier Dolans „Matthias & Maxime“ suchen zwei das richtige Leben im falschen
Film In Xavier Dolans „Matthias & Maxime“ suchen zwei das richtige Leben im falschen
Kevin Neuroth , S. 23
Literaturstreit
A–Z Zum Ärger vieler ordnete Denis Scheck kürzlich Christa Wolf in seinen „Anti-Kanon“ ein. Aber gehört der Eklat nicht zur Literatur wie Marcel Reich-Ranicki zum „Quartett“?
A–Z Literaturstreit
Redaktion , S. 24

Debatte


Die Letzte ihrer Art
Angela Merkel In die Bewertung der Bundeskanzlerin muss auch eingehen, wie viel Schaden sie durch ihr Nichtstun abgewendet hat
Angela Merkel Wir sollten nicht vergessen, wie viel Schaden sie durch ihr Nichtstun abgewendet hat
Kathrin Gerlof , S. 13
Nach Tokio sollte Schluss sein
Olympia Der Wanderzirkus hilft autoritären Regimen, schadet dem Sport und zerstört die Natur. Zeit für die Auflösung
Olympia hilft autoritären Regimen, schadet dem Sport und zerstört die Natur. Zeit für die Auflösung
David Goldblatt , S. 14
Ein anderes Weltsportfest ist möglich
Olympia Schon vor Corona gab es viel zu kritisieren. Doch stellt sich heute mehr denn je die Frage, ob die „olympische Idee“ noch zeitgemäß ist
Olympia Mehr denn je stellt sich die Frage, ob die „olympische Idee“ noch zeitgemäß ist
Velten Schäfer , S. 14
Erniedrigung auf der Hinterbühne
Theater Dörr, Langhoff, Petras: Öffentlich müssen Intendanten heute als Sündenböcke herhalten. Hier begehrt einer auf
Theater Öffentlich müssen Intendanten heute als Sündenböcke herhalten. Hier begehrt einer auf
Christoph Nix , S. 15
Ich will lang rumhocken dürfen
Wirtshäuser Die Gastlichkeit hatte in Deutschland einst Weltniveau. Heute kauft man Zeitfenster fürs Sitzen
Wirtshäuser Die Gastlichkeit hatte in Deutschland einst Weltniveau. Heute kauft man Zeitfenster fürs Sitzen
Jörn Kabisch , S. 16