Ausgabe 20/2019

vom 15.05.2019

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Iran Greifen die USA das Land an, würde das alles Bisherige an Gewalt in der Region in den Schatten stellen. Was macht Europa?
Michael Lüders , S. 1
CRIPSR Der mittels der Genschere modellierte Mensch gehört inzwischen offenbar zur Normalität
Ulrike Baureithel , S. 1
Grindels Gegenteil
Porträt Ute Groth will Präsidentin des Deutschen Fußball-Bundes werden und dessen Business-Charakter in Frage stellen
Porträt Ute Groth will Präsidentin des DFB werden und dessen Business-Charakter in Frage stellen
Mara Pfeiffer , S. 2
R2G Rot-Rot-Grün wäre in der Variante Grün-Rot-Rot eine brauchbare Alternative – wenn drei Randbedingungen erfüllt sind
Wolfgang Michal , S. 2
Europa Emmanuel Macron hat wenig Lust auf deutsche Dominanz in der EU. In Frankreich schmiedet man deshalb andere Pläne
Lutz Herden , S. 2
Flugscham Schnelle Bewegung ist klimaschädlich. Wenn es langsamer gehen soll, brauchen wir mehr Zeit
Elsa Koester , S. 3
Gastbeitrag Das Grundgesetz wird 70. Eine kritische Würdigung von Gregor Gysi
Gregor Gysi , S. 4
Grundgesetz Das Ende der DDR hätte zu einem Neuanfang für die BRD werden können
Tom Strohschneider , S. 4
Gute Pflanzen, böse Pflanzen
Flora Seit 1995 ist die Gartenbranche in einer Beschleunigungsspirale. Den Gewächsen tut das nicht gut, die Natur leidet darunter
Flora Seit 1995 ist die Gartenbranche in einer Beschleunigungsspirale. Die Natur leidet darunter
Erwin Meier-Honegger , S. 5
EU Die wirtschaftliche Integration des Kontinents schafft soziale Not und gefährdet die Demokratie. Die Mitgliedsstaaten brauchen mehr Gestaltungsfreiheit
Dirk Jörke , S. 6
Brexit Party Nigel Farage reitet kurz vor der Europawahl auf einer Welle der Demagogie Richtung Sieg
Michael Krätke , S. 8
USA Donald Trump wollte kein Weltpolizist sein. Vom Iran lässt er trotzdem nicht ab
Konrad Ege , S. 9
Irak Die Annäherung zwischen Bagdad und Teheran ist für die US-Eskalationsstrategie ein wunder Punkt
Lutz Herden , S. 9
Blumen schweigen
China 30 Jahre Tian’anmen, 60 Jahre Aufstand in Tibet. Eine Gartenschau bedeckt jede Erinnerung daran
China 30 Jahre Tian’anmen, 60 Jahre Aufstand in Tibet. Eine Gartenschau bedeckt jede Erinnerung daran
Lily Kuo , S. 10
1909: Erschreckende Klänge
Zeitgeschichte Die bürgerliche Angst vor dem Umsturz ist groß. Richard Strauss könnte mit seiner Oper „Elektra“ die Musik revolutionieren, traut sich aber nicht
Zeitgeschichte 1909: Richard Strauss könnte mit seiner „Elektra“ die Musik revolutionieren, traut sich aber nicht
Michael Jäger , S. 12

Kultur


58. Biennale Natascha Süder Happelmanns steiniger Weg nach Venedig bildet sich im Deutschen Pavillon nicht ab
Sarah Alberti , S. 13
Kulturgut zerkauen
Pflanzen Eine kurze Kulturgeschichte eines oft missverstandenen Gewächses: des Buchsbaums
Pflanzen Eine kurze Kulturgeschichte eines oft missverstandenen Gewächses: des Buchsbaums
Christoph Leusch , S. 13
#Twittersperrt Twitter will die Beeinflussung der Europawahl verhindern und beweist dabei doch nur wieder: Eine echte digitale Öffentlichkeit ist mit privaten Konzernen nicht zu machen
Benjamin Knödler , S. 14
Die Welt, wie sie ganz anders sein könnte
Bühne In Konstanz bringt Regisseur Wulf Twiehaus Jon Fosses „Meer“ auf die Bühne. Die Uraufführung hinterlässt viel Leere
Bühne In Konstanz bringt Regisseur Wulf Twiehaus Jon Fosses „Meer“ auf die Bühne
Björn Hayer , S. 14
Musik Die Village People haben leider keine neue Platte herausgebracht. Dafür aber Rammstein
Jürgen Ziemer , S. 14
Whistleblower Edward Snowden scheint, sich in Moskau eingelebt zu haben. Doch wovor er immer warnte, wird jetzt in der Causa Assange Realität. Ein Besuch
Angela Richter , S. 15
Ein Marxist als Papst?
Religion Diego Siragusa erkundet, wie marxistisch der Fels ist, auf dem Rom heute steht
Religion Diego Siragusa erkundet, wie marxistisch der Fels ist, auf dem Rom heute steht
Michael Jäger , S. 16
Literatur Bei Leïla Slimani ist es meist nur ein kurzer Weg vom köstlichen Rausch ins Verderben
Ute Cohen , S. 16
Literatur W. G. Sebald würde dieser Tage 75. Verehrt wird er vor allem für den Roman „Austerlitz“. Zu Unrecht, sagt sein Doktorand
Uwe Schütte , S. 17
Serie Geliebt wie Fußball, heißer diskutiert als jede Politik: „Game of Thrones“ war das letzte große Gemeinschaftserlebnis
Barbara Schweizerhof , S. 18
Ich muss arbeiten
Kino „Der Boden unter den Füßen“ erzählt von einer Unternehmensberaterin, die allmählich die Kontrolle über ihre Existenz verliert
Kino „Der Boden unter den Füßen“ erzählt von einer Unternehmensberaterin, die die Kontrolle verliert
Jens Balkenborg , S. 19
Sie, er und der liebe Gott
Was läuft Unsere Autorin genießt die absolut lebensechte Unvernunft von „Fleabag“. Spoiler-Anteil: 25%
Was läuft Unsere Autorin genießt die absolut lebensechte Unvernunft von „Fleabag“. Spoiler-Anteil: 25%
Hanna Bochmann , S. 19
Mein Garten ist …?
Fragebogen Meike Winnemuth beackert ein Stück Paradies nahe der Ostsee. Rosen fallen bei ihr unter Unkraut
Fragebogen Meike Winnemuth beackert ein Stück Paradies nahe der Ostsee. Rosen fallen bei ihr unter Unkraut
der Freitag , S. 20
Tiere gehören sortiert
Der Gärtner und die Tiere Wer glaubt, dem Denken seien Grenzen gesetzt, sollte einmal Kinder nach der Ordnung der Tierwelt befragen, empfiehlt Jakob Augstein
Der Gärtner und die Tiere Wer glaubt, dem Denken seien Grenzen gesetzt, sollte Kinder nach der Ordnung der Tierwelt befragen
Jakob Augstein , S. 20

Alltag


Die neuen, bunten Feinde
Polen Die regierende PiS macht Wahlkampf gegen die LGBT-Community. Sie könnte sich verrechnet haben
Polen Die regierende PiS macht Wahlkampf gegen die LGBT-Community. Sie könnte sich verrechnet haben
Lena von Holt , S. 11
Kultur im Polizeistaat
Polen Die PiS-Regierung greift mehr und mehr in das kulturelle Leben ein. Besonders LGBTQ-Inhalte sind ihr ein Dorn im Auge
Polen Die PiS-Regierung greift mehr und mehr in das kulturelle Leben ein
Jan Opielka , S. 11
„Dann ist alles fremd“
Interview Ein Mensch kommt zur Welt – ein Schock. Für Svenja Flaßpöhler und Florian Werner der Anlass, ein Buch über „Elternschaft als philosophisches Abenteuer“ zu schreiben
Interview Eine Geburt – ein Schock. Für Svenja Flaßpöhler und Florian Werner der Anlass, ein Buch zu schreiben
Maxi Leinkauf , S. 25
Für kein Kind kann der Weg das Ziel sein
Erziehung Wohin die Reise geht, ist für Heranwachsende elementar, weiß unsere Kolumnistin
Erziehung Wohin die Reise geht, ist für Heranwachsende elementar, weiß unsere Kolumnistin
Katharina Schmitz , S. 25
A–Z Er muss es voll draufhaben. Gut aussehen. Gut sprechen. Der Wunschtrainer! Guter Mann, der. Guter Typ. Man muss ihn nur finden. Unser Wochenlexikon
Redaktion , S. 28

Kultur+


Technik Am Theater herrscht eklatanter Nachwuchsmangel. Für das Bühnenbild wird das zum Problem
Katharina Schmitz , S. 21
Regiefestival „Radikal jung“ lässt in München den Nachwuchs erzählen. In „Medusa Bionic Rise“ ist Mitsporteln erwünscht
Eva Erdmann , S. 22
Interview Als She She Pop vor 25 Jahren mit ihrem kollektiven Theater anfingen, nannte man sie veraltet, sagt Mieke Matzke
Nicholas Potter , S. 23
Ewig dräut der Elternabend
Theater In Bochum stehen echte Lehrkräfte mit echten Schulsorgen auf der Bühne
Theater In Bochum stehen echte Lehrkräfte mit echten Schulsorgen auf der Bühne
Hanns Küster , S. 24