Ausgabe 11/2020 vom 11.03.2020 : Keine Panik. Solidarität. Lesen.

Wie wir die Corona-Epidemie ernst nehmen und dennoch das Beste daraus machen

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Immer wieder neu erfinden

Kyritz Hier begann 1945 die DDR-Bodenreform. Nach 1990 überführt Helga Scheibner ihre LPG in eine schwankende Zukunft. Angela Städeke verliert ihren Job und rettet den Sohn

Karsten Laske Seite 6

Politik

Keine Panik. Solidarität. Lesen.

Coronavirus Wie wir die Epidemie ernst nehmen und dennoch das Beste daraus machen

Timo Feldhaus Seite 1

Ausgabe 11/2020 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Kultur

„Mut des Erkennens“

Interview Alexander Kluge erzählt vom Jahr 1990. Er rät, dem Verstand zu vertrauen, den Ohren und dem Witz

Mladen Gladić, Barbara Schweizerhof Seite 13

Der „Perlentaucher“ ist uns lieber denn je

Netzwelt Das Online-Kulturmagazin wird zwanzig. Eine Erinnerung an eine Erfindung, die bleiben sollte

Michael Angele Seite 13

Beine in Tesa

Fotografie Den Körper-Selfies von Francesca Woodman kann man nicht entkommen

Laura E. Ewert Seite 14

Alltag

Das rappende Patriarchat

Skandal Fler setzt Kopfgeld auf eine Frau aus. Jemand überrascht? Sexismus und Rassismus blühen in der Szene

Reyhan Şahin Seite 11

Oft genug tippe ich mit Baby auf dem Arm

Coronavirus Mit Kindern „einfach so“ ins Home Office? Eine Wunschvorstellung

Marlen Hobrack Seite 11

Nicht von hier

Porträt Hanns Zischler fuhr mit Godard nach Bitterfeld und ist von Landschaften geprägt. Die DDR bescherte ihm eine Art Heimweh

Maxi Leinkauf Seite 21

Sachbuch

Die Meute der Mörder

Terrorismus Rechte Extremisten radikalisieren sich im Netz. Ein Sammelband beschreibt die Szene

Martina Mescher Seite 25

Emden am Ende

Infografik „102 grüne Karten zur Rettung der Welt“ zeigen den Ernst der Lage mit viel Spaß – und dass vielleicht doch Hoffnung ist

Tom Wohlfarth Seite 26

Gottlose Ordnung

Essay Werden Väter noch gebraucht?, fragt Björn Vedder

Marlen Hobrack Seite 26

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen