Ausgabe 11/2020

vom 11.03.2020

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Coronavirus Wie wir die Epidemie ernst nehmen und dennoch das Beste daraus machen
Timo Feldhaus , S. 1
Porträt Kyriakos Mitsotakis setzt als griechischer Premier in der Flüchtlingsfrage auf eine Politik der harten Hand
Richard Fraunberger , S. 2
Finanzen Diese Wirtschaft kann sich Produktionsunterbrechungen zum Schutz der Menschen gar nicht leisten. Das Kapital unterliegt Wachstumszwang
Stephan Kaufmann , S. 2
Thüringen Bodo Ramelow für die Wahl eines AfD-Landtagsvizepräsidenten zu schmähen, zeugt von einer eindimensionalen Weltsicht
Kathrin Gerlof , S. 2
Kriminalisierung An Europas Außengrenzen werden NGO-Mitarbeiter zur Zielscheibe von Regierungen und Rechtsextremen
Bartholomäus von Laffert , S. 3
Corona Was braucht ein leistungsfähiges Gesundheitssystem? Die Epidemie schärft dafür den Blick
Ulrike Baureithel , S. 4
Corona In Deutschland jobben über eine Million ältere Menschen nebenbei. Sie können sich eine freiwillige Quarantäne oft nicht leisten
Sebastian Friedrich , S. 4
18. März 1990 Erinnerungen an den Tag, an dem der DDR-Sozialismus in die (Wahl-)Urne kam
Lutz Herden , S. 5
Immer wieder neu erfinden
Kyritz Hier begann 1945 die DDR-Bodenreform. Nach 1990 überführt Helga Scheibner ihre LPG in eine schwankende Zukunft. Angela Städeke verliert ihren Job und rettet den Sohn
Kyritz Hier begann 1945 die DDR-Bodenreform. Nach 1990 überführt Helga Scheibner ihre LPG in die Zukunft
Karsten Laske , S. 6
Dokumentation Während viele DDR-Bürger in den Westen gehen, zieht es Schriftsteller Ronald Schernikau gen Osten. Warum? – fragt der „Freitag“-Vorgänger „Sonntag“ am 11. März 1990
Thomas Blume , S. 8
Corona Die Pandemie trifft auch die Wirtschaft hart. Die Länder des globalen Südens haben der Krise nichts entgegenzusetzen
Stephan Kaufmann , S. 9
Irak Seit Monaten werden Regimekritiker entführt, gefoltert, ermordet. Ein Opfer, der Arzt Hayder, erzählt seine Geschichte
Ghaith Abdul-Ahad , S. 10
Zeitgeschichte Nach intensiven Protesten bekennt sich die algerische Regierung zur Pressefreiheit und beendet die Kontrolle von Zeitungen durch das Innenministerium
Sabine Kebir , S. 12

Kultur


„Mut des Erkennens“
Interview Alexander Kluge erzählt vom Jahr 1990. Er rät, dem Verstand zu vertrauen, den Ohren und dem Witz
Interview Alexander Kluge erzählt vom Jahr 1990. Er rät, dem Verstand zu vertrauen, den Ohren und dem Witz
Mladen Gladić, Barbara Schweizerhof , S. 13
Netzwelt Das Online-Kulturmagazin wird zwanzig. Eine Erinnerung an eine Erfindung, die bleiben sollte
Michael Angele , S. 13
Beine in Tesa
Fotografie Den Körper-Selfies von Francesca Woodman kann man nicht entkommen
Fotografie Den Körper-Selfies von Francesca Woodman kann man nicht entkommen
Laura E. Ewert , S. 14
Klima Wie funktioniert Wissenschaft, was kann sie leisten? Viel zu oft beherrschen Zerrbilder die öffentliche Diskussion
Jörg Phil Friedrich , S. 15
Literatur Sachbücher verkaufen sich gut, sie bestätigen, was wir zu wissen ahnen. Oft erbaut allein der Besitz
Erhard Schütz , S. 16
Kino Jane Austens „Emma“ wird zum achten Mal verfilmt. Sehnsüchtige Romantik hat hier keinen Platz
Jenni Zylka , S. 18
Doku Zwei Jahre lang sind Filmkameras Sahra Wagenknecht gefolgt. Die Kälte des Politbetriebs wird erlebbar wie selten
Frank Schirrmeister , S. 19
Serien Unsere Kolumnistin wünscht sich gleich die zweite Staffel von „Plot Against America“. Spoiler-Anteil: 29%
Barbara Schweizerhof , S. 19
Der Kommunismus ist …?
Fragebogen Andreas Maier war schon mit zwölf auf einer Demo und hat zuletzt 1995 Urlaub gemacht
Fragebogen Andreas Maier war schon mit zwölf auf einer Demo und hat zuletzt 1995 Urlaub gemacht
Redaktion , S. 20

Alltag


Skandal Fler setzt Kopfgeld auf eine Frau aus. Jemand überrascht? Sexismus und Rassismus blühen in der Szene
Reyhan Şahin , S. 11
Coronavirus Mit Kindern „einfach so“ ins Home Office? Eine Wunschvorstellung
Marlen Hobrack , S. 11
Porträt Hanns Zischler fuhr mit Godard nach Bitterfeld und ist von Landschaften geprägt. Die DDR bescherte ihm eine Art Heimweh
Maxi Leinkauf , S. 21
Essen Haben Sie bei der Vorbereitung auf die Quarantäne auch an den Dosenöffner gedacht?
Jörn Kabisch , S. 21
Er nennt mich Ospe
Herkunft Ich bin in der DDR geboren, habe aber keine Erinnerung an sie. Geprägt hat das verschwundene Land mich trotzdem
Herkunft Ich bin in der DDR geboren, habe aber keine Erinnerung an sie. Geprägt hat das Land mich trotzdem
Paula Fürstenberg , S. 23
Trendvögel
A–Z Möwen profitieren vom Klimawandel und wachsenden Krabbenpopulationen. So schaffen sie es nie zum „Vogel des Jahres“, wie die Turteltaube. Unser Lexikon der Woche
A–Z Trendvögel
Redaktion , S. 24

Sachbuch


Terrorismus Rechte Extremisten radikalisieren sich im Netz. Ein Sammelband beschreibt die Szene
Martina Mescher , S. 25
Infografik „102 grüne Karten zur Rettung der Welt“ zeigen den Ernst der Lage mit viel Spaß – und dass vielleicht doch Hoffnung ist
Tom Wohlfarth , S. 26
Essay Werden Väter noch gebraucht?, fragt Björn Vedder
Marlen Hobrack , S. 26
Literatur Konzerne und Profitinteressen bestimmen das Gesicht unserer Städte. Ernst Hubeli hat hingeschaut
Benjamin Knödler , S. 27
App Blinklist macht ein Sachbuch zu dem, was es zuerst war: Ein Konzept von wenigen Seiten. Das will man heimlich lesen!
Martin Andree , S. 28
Ethnologie Wiederentdeckt: Pierre Clastres erkundete klassenlose Gesellschaften, die durchaus voll funktionsfähig waren
Thomas Wagner , S. 30
Treuhand Yana Milev sieht koloniale Gewalt bei der Abwicklung der DDR
Kathrin Gerlof , S. 30
Entzauberung Anna Fifield raubt Nordkoreas Diktator seinen Mythos
Marc Ottiker , S. 31
Psychologie Was lief nur schief beim jungen Hitler? Ein neues Buch tappt im Dunkeln
Miriam Gebhardt , S. 31
Literatur Erhard Schütz sieht Freundschaften verblühen und sucht Zuflucht in der Walachei
Erhard Schütz , S. 32