Ausgabe 40/2018 vom 02.10.2018 : Zu mir oder zu dir?

Wie weit die CDU nach rechts gehen würde

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Zwischen Steinhagen und Cottbus

Krise Die CDU war immer ein Kanzlerwahlverein. Das ist eine Tradition, auf die sich Angela Merkel nicht mehr verlassen kann

Martina Mescher Seite 6

Die Getriebenen

Richtungskampf Wie weit die CDU nach rechts gehen würde: Das Führungspersonal im Check

der Freitag Seite 6

Politik

Entsetzen und Erkenntnis

CDU Die Fixierung auf die Rechten erstickt die Politik. Die AfD muss mitregieren, dann kann sich die Linke befreien und loslegen

Jakob Augstein Seite 1

Opfer zur Kasse

Diesel-Skandal Bußgelder? Entschädigung? Von wegen! Die Regierung steht auf der Seite der Täter

Manfred Kriener Seite 1

Der Letzte aus dem Rat Pack

Porträt Dieter Romann bildete mit Maaßen und Schindler ein Anti-Merkel-Trio. Nun wackelt auch der Bundespolizeichef

Andreas Förster Seite 2

Ausgabe 40/2018 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Kultur

Körper trifft Welt

Sand Die Ausstellung „Touch“ lädt ihre Besucher in Berlin zum Ringelpiez mit dem Real Life ein. Antatscherei ist dabei überwiegend erwünscht

Anika Meier Seite 14

Brüder des Gemetzels

Oper Calixto Bieitos „Moses und Aron“ verweigert sich der Aktualität, ausgerechnet in Dresden

Wolfgang Herles Seite 14

Das schöne Geld

Medientagebuch Viele Verlage und Zeitungen kritisieren den Internetriesen Google für seine Monopolstellung. Doch als dieser anfängt Geld auszuteilen, sind plötzlich alle ganz still

Juliane Wiedemeier Seite 14

Alltag

Rudel der Schuhgucker

Gender Das Patriarchat unterdrückt auch Männer. Aber warum wehren sie sich nicht?

Elsa Koester Seite 11

„Es wäre ein großes Glück“

Porträt Frank Rösner will kurz vor der Rente endlich Lehrer werden. Für uns hat er aufgeschrieben, woran sein Traum 30 Jahre scheiterte

Frank Rösner Seite 21

Max, Training, Auto?

Die Helikoptermutter Für unsere Kolumnistin kommt der Herbst immer ungelegen. Alles mit Licht und Daunen ist verschlampt, geklaut, zu klein. Und der Kapitalismus ist ein windiger Typ.

Katharina Schmitz Seite 21

Buchmesse

Bist du neidisch?

Freundschaft Anke Stelling erzählt in „Schäfchen im Trockenen“, wie beim Thema Geld der Spaß aufhört

Katharina Schmitz Seite 25

Toujours Tristesse

Kaputte Eltern In Delphine de Vigans „Loyalitäten“ ist die Jugend ein Abgrund

Ute Cohen Seite 26

Schweig. Leide

Vertreibung Natascha Wodin verwandelt den Terror ihres Vaters in große Literatur

Uwe Schütte Seite 26

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen