Ausgabe 06/2021

vom 10.02.2021

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Frontex All die Skandale um die EU-Grenzbehörde zeigen: Europas eigentliches Problem ist der falsche Umgang mit Geflüchteten
Vera Deleja-Hotko, Ann Esswein, Bartholomäus von Laffert , S. 1
#ActOut 185 Schauspieler*innen outen sich öffentlich und zeigen: Die sexuelle Identität ist Bestandteil des Unterhaltungsvertrags zwischen Star und Publikum
Jenni Zylka , S. 1
Porträt Britta Ernst ist Brandenburgs Bildungsministerin und hat als KMK-Präsidentin klare Präferenzen in der Pandemie
Jan-Martin Wiarda , S. 2
Nord Stream 2 Bei der Ostsee-Pipeline herrscht zwischen Merkel und Macron plötzlich traute Einigkeit
Lutz Herden , S. 2
Bundestagswahl 2021 Die Linke ist zwar nicht aus Umweltbewegungen entstanden, traut sich in ihrem neuen Programm aber Klimakompetenz zu
Elsa Koester , S. 2
Portugal Weil die Regierung zu lange zögerte, gibt es nun Corona-Rekordwerte bei Neuinfizierten und Sterbefällen
Miguel Szymanski , S. 3
Bildung Eine kleine radikale Minderheit von Eltern kämpft in Deutschland gegen die Schulpflicht
Thomas Gesterkamp , S. 4
Geschichte Vor dreißig Jahren tagte in Berlin zum letzten mal die Synode des Bundes der Evangelischen Kirchen. Über ihre Rolle ist heute wenig bekannt
Karsten Krampitz , S. 4
Altenpflege Endlich gibt es einen Tarifvertrag für die unterbezahlte Branche. Noch ist umkämpft, für wen alles er gelten wird
Ulrike Baureithel , S. 5
Corona Jens Spahns Schnelltest-Blockade zeigt: Er hält die Bürger für dumm, traut ihnen nicht über den Weg und will die Kontrolle behalten
Wolfgang Michal , S. 5
Europa in zwölf Stunden
Mobilität Verkehrsminister planen ein neues Nachtzugnetz zwischen Zürich, Paris, Barcelona und Rom. Erlebt der Bahnverkehr eine Renaissance?
Mobilität Verkehrsminister planen ein neues Nachtzugnetz. Erlebt der Bahnverkehr eine Renaissance?
Bernhard Knierim , S. 6
Abflug ins Grüne
Mobilität Ein klimaneutraler Flugantrieb war bisher bloß Augenwischerei. Das könnte sich ändern – wenn die Politik die Airlines lenkt
Mobilität Klimaneutraler Flugantrieb war bisher Augenwischerei. Das könnte sich ändern
Susanne Götze , S. 7
Guinea Deutsche Kreditgarantien für den Bauxit-Abbau tragen dazu bei, Bewohner einer Minenregion zu vertreiben
Kathrin Hartmann , S. 8
Österreich Kanzler Kurz simuliert den Macher, und das bisher recht erfolgreich. Prompt wollen alle mit seiner ÖVP regieren, auch die Sozialdemokraten
Franz Schandl , S. 9
Frankreich Im Kampf gegen den islamistischen Terror setzt Präsident Macron auf die Werte und Prinzipien der Republik
Rudolf Walther , S. 9
USA/Deutschland Beim Streit um die Trasse „Nord Stream 2“ bahnt sich möglicherweise eine Verständigung an
Michael Jäger , S. 10
Äthiopien Der andauernde Krieg von Premier Abiy Ahmed gegen die Region Tigray führt zu Mord, Hunger und Vertreibung
Simon Tisdall , S. 10
Antifaschismus Alt, weiblich, sichtbar und aktiv: Die „Omas gegen Rechts“ reden nicht nur, sie machen auch
Eva Kienholz , S. 11
Zeitgeschichte Der Irak-Krieg revolutioniert die Fernsehwelt. Reporter müssen ins Embedded-Korps der US-Armee, der Kanal CNN bietet die Schlacht in Echtzeit und Endlosschleife
Lutz Herden , S. 12

Kultur


Putin vs. Nawalny Wie sich der Zynismus als zentrales Stilmittel der gegenwärtigen russischen Politik offenbart
Nik Afanasjew , S. 17
Lehre Ein Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen sieht sich bedroht und in der Ausübung ihrer Tätigkeit zunehmend eingeschränkt. Warum?
Ralf Klausnitzer , S. 17
Bewegtbild Eine Ausstellung in der Julia Stoschek Collection in Berlin zeigt wütende Kunst. Dabei legt sie frei, wie kompliziert die neuen Kulturkämpfe sind
Philipp Hindahl , S. 18
Pop Die Songs der Londonerin beginnen als Gedichte und werden mit musikalischen Mitteln zu TV-Serien
Daniel Gerhardt , S. 18
Podcasts Ein Jahr nach der Tat von Hanau: Eine ganze Reihe Formate arbeitet den neuen und alten rechten Terror in Deutschland auf
Benjamin Knödler , S. 18
Interview Marjane Satrapi will keine Comics mehr zeichnen. Sie sucht andere Herausforderungen
Thomas Hummitzsch , S. 19
Aus Glut geschnitzt
Porträt Seinen Verlag ELIF finanziert Dinçer Güçyeter als Gabelstaplerfahrer quer, er dichtet, schreibt fürs Theater und bekocht seine Autoren
Porträt Dinçer Güçyeter finanziert als Gabelstaplerfahrer seinen Verlag, dichtet und schreibt fürs Theater
Alexandru Bulucz , S. 20
Al Qaida Der Terror hat zwei Jahrzehnte nach 9/11 sein Ziel erreicht, schreibt Stefan Weidner: Der Westen sei nicht wiederzuerkennen
Katharina Wiedey , S. 21
Alltagsrassimus Mal zart poetisch, mal rotzig: Der Roman von „taz“-Autor*in Hengameh Yaghoobifarah ist richtig gut
Agatha Frischmuth , S. 22
Literatur „Tokio Hotel“-Star Bill Kaulitz rechnet mit seiner Herkunft ab
Hannah Schlüter , S. 22
„Bauen mit Ziel“
Interview Weniger Ernst, mehr Experiment, vor allem Schluss mit nach rechts driftendem Nachbau, fordert der Architekt Stephan Trüby
Interview Schluss mit nach rechts driftendem Nachbau, fordert der Architekt Stephan Trüby
Felix Schilk , S. 23
Fressen und Moral
Sachlich richtig Professor Schütz geht in deutsche Filme der 1940er und nach dem Krieg ins Theater zu Brecht und Beckett
Sachlich richtig Prof. Schütz geht in deutsche Filme der 1940er und nach dem Krieg ins Theater zu Brecht und Beckett
Erhard Schütz , S. 24
Film „Neues aus der Welt“ von Paul Greengrass ist sehenswert, zeigt aber, dass das Genre Wildwest nicht mehr reformierbar ist
Barbara Schweizerhof , S. 26
Ein enger Blick Suche läuft...
Film Das deutsche Kino hat ein Problem damit, die Gesellschaft in ihrer Realität und Diversität abzubilden
Film Das deutsche Kino hat ein Problem damit, Gesellschaft in ihrer Realität und Diversität abzubilden
Frank Schirrmeister , S. 27
A–Z Gar nicht einfach, den Überblick zu behalten. FYI: Es gibt Kürzel, die unser Leben vereinfachen, etwa fürs „schulisch angeleitete Lernen zu Hause“ (saLzH). Unser Lexikon
Redaktion , S. 28

Debatte


Die Innenstädte blühen wieder auf
Spekulation Veröden die Stadtzentren durch Corona endgültig? Nein, es wird anders kommen, ahnt unsere Autorin
Spekulation Veröden die Stadtzentren durch Corona endgültig? Nein, es wird anders kommen, ahnt unsere Autorin
Hazel Rosenstrauch , S. 13
Expats Wie eine queere schwarze Influencerin aus den USA auf Bali in einen Shitstorm geriet – und dann reflexhaft verteidigt wurde
Nikita Vaillant , S. 14
Sprache Stimmt, es geht noch besser. Aber am Gendern selbst führt kein Weg vorbei
Elsa Koester , S. 15
Den Kopf auf ein paar Eimer Eiscreme betten
Küche Einmal im Jahr wird abgetaut. In so manchem Tiefkühlschrank tritt dann das ein oder andere Geheimnis zutage
Küche Einmal im Jahr wird abgetaut. In manchem Tiefkühlschrank tritt das ein oder andere Geheimnis zutage
Jörn Kabisch , S. 16