Ausgabe 22/2021 vom 02.06.2021 : Abflug aus Afghanistan

20 Jahre lang hat Deutschland Krieg geführt. Jetzt bleibt ein geschundenes Land sich selbst überlassen

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

„Ein kollektives Versagen“

Interview Für Winfried Nachtwei zeigt sich in Afghanistan ein Desaster im Kampf gegen den Terror

Konstantin Nowotny Seite 6

Der mediale Geleitschutz

Afghanistan-Nachlese Wie die „Bild“ und die „taz“ 2001 mit dem sich abzeichnenden deutschen Kriegseinsatz umgingen

Sabine Kebir Seite 7

Tala hat Angst

Reportage Die USA ziehen ihre Truppen ab, zugleich eskaliert die Gewalt – können die afghanischen Institutionen Sicherheit schaffen?

Charlie Faulkner Seite 8

Politik

Mann mit großen Plänen

Porträt Rolf Buch ist Chef der Vonovia, will die Deutsche Wohnen schlucken – und eine Vergesellschaftung abwenden

Benjamin Knödler, Pepe Egger Seite 2

Das letzte Aufbäumen

Klimaschutzgesetz Lobbyisten schaffen es immer wieder, den Umbau der Wirtschaft auszubremsen. Wie lange noch?

Susanne Götze, Annika Joeres Seite 3

Gegen jede Autobahn

Sachsen-Anhalt Vor der Landtagswahl sieht sich eine Waldbesetzung in der Altmark rechter Wut ausgesetzt

Marc Fischer Seite 4

Jens Debakel Spahn

Corona Der Gesundheitsminister irrlichtert weiter durch die Pandemie – etwa beim Thema Kinderimpfung

Ulrike Baureithel Seite 5

Reparatur lohnt nicht mehr

Brasilien Der indigene Aktivist Ailton Krenak ruft zum radikalen Wandel auf, um ein Ende der Welt zu vermeiden

Ute Evers Seite 10

Der Maßstab Mann

Stadt Vor 40 Jahren hatte es das Architektinnenkollektiv Matrix satt, in einer von Männern für Männer entworfenen Welt zu leben. Nun wird ihre Arbeit wiederentdeckt

Oliver Wainwright Seite 11

Ausgabe 22/2021 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Debatte

Was Sorgen blau macht

Rechtspopulismus Fünf Denkfehler, die materielle Zukunftsängste in ein AfD-kompatibles Ressentiment verwandeln

Stephan Kaufmann Seite 15

Kultur

Terrorverdächtiger to go

Journalismus Bei den gefühligen Homestorys, die über ihn erscheinen, führt er teilweise selbst Regie: zum medialen Umgang mit Franco A.

Eva Kienholz Seite 17

„Wir waren lange gelähmt“

Interview Die Philosophin Olivia Mitscherlich-Schönherr kennt Alternativen zum Weg der Politik in der Corona-Krise

Jakob Augstein Seite 19

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen