Ausgabe 38/2021 vom 22.09.2021 : Apokalypse? Wir haben die Wahl

Die nächste Bundesregierung kann den Klimakollaps noch verhindern. Ist das unsere letzte Chance?

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Die Wahl unseres Lebens

Klimarettung Der Erde geht es gar nicht gut: Überschwemmungen, Waldbrände, tauendes Polareis. Noch ist eine Begrenzung der Erderwärmung machbar – es kommt auf uns an

Theresa Leisgang, Raphael Thelen Seite 6

Politik

Eine fragwürdige Razzia

Wahlkampf Die Polizei durchsucht Olaf Scholz’ Ministerium. War das noch normale Ermittlungspraxis oder schon politische Einflussnahme?

Ulf Buermeyer Seite 3

„Das Kreuz selbst tragen“

Interview Fast 25 Prozent wählen lieber gar nicht. Der Soziologe Franz Schultheis erklärt, warum darunter so viele Erwerbslose sind

Anna Hoffmeister Seite 4

Raffgier, Schutt – und Hoffnung

Katastrophe Aus dem Leid von Flutopfern will ein Vermieter in der Eifel Profit schlagen. Zugleich gibt es vor Ort viel Solidarität

Dorian Baganz Seite 5

Im Weinberg des Herrn

Russland Stalin löste 1941 die Autonome Republik der Wolgadeutschen auf und ließ viele deportieren. Heute gibt es dort wieder deutsche Gemeinden

Ulrich Heyden Seite 10

Die Welt als Zelt

Diplomatie Die Außenpolitik der Regierung Merkel war zu ideenlos, um im Wahlkampf von Bedeutung zu sein. Ein Neustart ist dringend nötig

Lutz Herden Seite 1

Sie wissen es ganz genau

Hungerstreik Junge Aktivist*innen wollten die Politik in Sachen Klima aufrütteln. Dabei ist der längst klar, wie ernst die Lage ist

Kathrin Hartmann Seite 1

Ausgabe 38/2021 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Debatte

Gut geschmiert

Aufklärung Wilhelm Schlötterer schreibt Bestseller über den bayerischen Filz. Die CSU schweigt dazu – andere schauen weg

Petra Morsbach Seite 15

Kultur

Mein erstes Mal

Abstimmen Alexandru Bulucz ist gebürtiger Rumäne. Mit 13 kam er nach Deutschland. Heute, 21 Jahre später, darf er endlich zur Wahl gehen

Alexandru Bulucz Seite 17

„Film ist Therapie für mich“

Interview Regisseur Anders Thomas Jensen suchte den Sinn des Lebens – und fand eine große Freiheit

Thomas Abeltshauser Seite 22

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen