Ausgabe 40/2019

vom 01.10.2019

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Deutsche Einheit Der Osten hat es von 43 auf nun 75 Prozent der Wirtschaftsleistung des Westens gebracht! Woher dann nur all die Uneinigkeit?
Kathrin Gerlof , S. 1
Österreich Bei der Wahl gibt es eigentlich nur eine Überraschung
Franz Schandl , S. 1
Porträt Ayman Odeh könnte als Sprecher der arabischen Parteien Oppositionsführer im israelischen Parlament werden
Alexandra Senfft , S. 2
Extinction Rebellion Die Besetzung der Parteizentrale der Linken durch die Klima-Aktivisten ging schief. Warum?
Elsa Koester , S. 2
Afghanistan Schon die Wahl war eine Farce. Auch die künftige Regierung in Kabul wird eine sein
Lutz Herden , S. 2
Mittelmeer Migrationsabwehr oder Menschenrechte? In Rom kamen libysche Küstenwache, EU-Marine und die zivile Seenotrettung zusammen
Bartholomäus von Laffert , S. 3
FDP Die Liberalen befinden sich im Niemandsland des Parteiensystems. Wie wollen sie da rauskommen?
Georg Fülberth , S. 4
Beutet mich aus, aber nennt mich „kreativ“
Arbeit Ein Unwort kaschiert die Auswüchse des neoliberalen Arbeitsmarktes. Zeit für den Aufstand der Unkreativen
Arbeit Das Unwort „kreativ“ kaschiert die Auswüchse des neoliberalen Arbeitsmarktes. Zeit für den Aufstand
Nina Scholz , S. 4
Psychiatrie Neue Regeln sollten die Versorgungslage in Kliniken verbessern. Doch das Resultat entsetzt viele Fachverbände
Hinnerk Feldwisch-Drentrup , S. 5
Wohnungslosigkeit Endlich plant die GroKo eine offizielle Statistik. Doch sie wird viele nicht erfassen
Alina Saha , S. 5
Keine Pippi Langstrumpf
Fridays for Future Wie Greta Thunberg die Herrschaft der alten weißen Männer in Frage stellt
Fridays for Future Wie Greta Thunberg die Herrschaft der alten weißen Männer in Frage stellt
Georg Seeßlen , S. 6
Haiti Die Armut grassiert, Reifen brennen, Steine fliegen. Und der tyrannische Duvalier-Clan will wieder an die Macht
Ruaridh Nicoll , S. 8
USA Die Würfel sind gefallen: Die Demokraten wagen ein Impeachment gegen Donald Trump
Konrad Ege , S. 9
Ukraine Der Biden-Sohn konnte sich nach dem Maidan-Umsturz 2014 sehr wohl am Gaskonzern Burisma gesundstoßen
Martin Leidenfrost , S. 9
Krise Geburtenrückgang, Abwanderung: Die Italiener werden immer weniger. Kleine Orte wie Acquaviva leeren sich unaufhaltsam
Lorenzo Tondo , S. 10
Zeitgeschichte Mao Zedong ruft auf dem Tian’anmen-Platz die „Zentrale Volksrepublik China“ aus, die im höheren Alter als „Land der zwei Systeme“ zu Wohlstand und Weltmacht kommt
Lutz Herden , S. 12

Kultur


„Sie bilden Banden“
Interview Vanessa Stern inszeniert für ihren „Schuldenmädchen-Report“ echte Menschen mit echten Problemen
Interview Vanessa Stern inszeniert für ihren „Schuldenmädchen-Report“ echte Menschen mit echten Problemen
Anna Opel , S. 13
Kapitalismus Friedrich Merz sorgt sich um die Ordnung. Wer sie bedroht? Greta und die Klimabewegung natürlich. Doch von welcher Ordnung redet der Blackrock-Manager?
Ingar Solty , S. 13
Nah wie nie
Schauspiel Ein Abend am Theater Basel zieht die Betrachter tief in die kühle Sprachwelt der Exilautorin Ágota Kristóf hinein. Glühbirne und Blasebalg helfen dabei
Schauspiel Ein Abend am Theater Basel zieht die Betrachter tief in die kühle Sprachwelt Ágota Kristófs hinein
Björn Hayer , S. 14
Es rauschte und fiepte erwartungsgemäß
Kontakte 19 Die Klangkunst muss sich allmählich fragen lassen, was sie noch Aufregendes zu bieten hat
Kontakte 19 Die Klangkunst muss sich allmählich fragen lassen, was sie noch Aufregendes zu bieten hat
Maximilian Schäffer , S. 14
Medien Wie die Redaktion von „Le Monde“ nach der Übernahme durch einen Investor für ihre Unabhängigkeit kämpft
Benjamin Knödler , S. 14
„Und es ist Krieg“
Literatur Erich Mühsams Tagebücher liegen vor, 7.000 Seiten. Gedanken und Lyrikfragmente begeistern, das Erotomane nervt
Literatur Erich Mühsams Tagebücher liegen vor. Gedanken und Lyrik begeistern, das Erotomane nervt
Jan Kuhlbrodt , S. 15
Rauchende Colts
Zeitgeist Acht Jung-Intellektuelle schreiben über die Kulturnation. Das knallt nicht immer
Zeitgeist Acht Jung-Intellektuelle schreiben über die Kulturnation. Das knallt nicht immer
Ute Cohen , S. 16
Junge, komm bald wieder!
Literatur Tristan Garcia lässt seinen Helden sieben Mal dasselbe Leben leben
Literatur Tristan Garcia lässt seinen Helden sieben Mal dasselbe Leben leben
Leander F. Badura , S. 16
Interview Michi Strausfeld denkt, dass wir gerade heute von lateinamerikanischer Literatur viel lernen können
Hernán D. Caro , S. 17
Ertragen lernen
Sportliteratur Die Chronik meines Heimatvereins VfB Lübeck ist auch die Chronik meiner Jugend
Sportliteratur Die Chronik meines Heimatvereins VfB Lübeck ist auch die Chronik meiner Jugend
Klaus Ungerer , S. 18
Sportliteratur Kicker-Biografien sind öde. Man sollte lieber Tonio Schachingers Fußballer-Roman lesen
Michael Wolf , S. 18
Vollstrecker der Moderne
Autobahn Erhard Schütz hat untersucht, wie deutsche Topoi und Mythen in der NS-Gebrauchsliteratur ihren Niederschlag fanden
Autobahn Erhard Schütz hat untersucht, wie deutsche Mythen in der NS-Literatur ihren Niederschlag fanden
Erhard Schütz , S. 19
Literatur Steffen Kopetzkys „Propaganda“ ist ein wilder Ritt durchs 20. Jahrhundert – Bukowski, Nazis, Kennedy und Vietcong inklusive
Andreas Förster , S. 21
Literatur Dietmar Daths neuer 700-Seiten-Roman sei allen empfohlen, die in nächster Zeit Richtung Neptun fliegen
Florian Schmid , S. 21
Film Siegfried Lenz’ „Deutschstunde“ gibt es nun auch im Kino, den jüngeren Generationen zur lehrreichen Erbauung
Frank Schirrmeister , S. 22
Kino „Skin“ erzählt von der Metamorphose eines Nazis. Frauen weisen ihm dabei den Weg
Yuki Schubert , S. 23
Der Kommunismus ist …?
Interview Mercedes Lauenstein kauft bei Amazon, wäre gern versuchsweise mal reich und möchte nicht sterben
Interview Mercedes Lauenstein kauft bei Amazon, wäre gern versuchsweise mal reich und möchte nicht sterben
Redaktion , S. 24
Hegelplatz 1 Jakob Augstein traf bei Markus Lanz auf wunderliche Menschen und Ansichten
Jakob Augstein , S. 24

Alltag


Fortpflanzung Das Geschäft mit der Reproduktion im Ausland blüht, gerade in der Ukraine. Zu welchem Preis?
Ulrike Baureithel , S. 11
Straftaten Eine Anfrage der Linken offenbart, dass die Gewalt gegen LSBTIQ-Menschen in Deutschland zunimmt. Ein erschreckendes Bild
Alina Saha , S. 11
Alle hatten Angst
Porträt Rosanna Arquette stammt aus einer Schauspielerfamilie und war selbst ganz oben. Dann traf sie den berüchtigten Produzenten Harvey Weinstein – ihr Ende
Porträt Rosanna Arquette war selbst ganz oben. Dann traf Harvey Weinstein – ihr Ende
Paula Cocozza , S. 29
Proletarier unter sich
Erziehung Der Beutezug ihres Sohnes stimmt unsere Kolumnistin nachdenklich. Doch die eigene Erfahrung lehrt sie, nicht zu moralisch zu werden
Erziehung Der Beutezug ihres Sohnes stimmt unsere Kolumnistin nachdenklich
Katharina Schmitz , S. 29
Kuckuck?
Tierwelt Vögel haben es schwer in einer vom Menschen geprägten Welt. Immer mehr Arten kämpfen ums Überleben. Einige profitieren allerdings auch
Tierwelt Vögel haben es schwer in einer vom Menschen geprägten Welt. Immer mehr Arten kämpfen ums Überleben
Diana Gevers , S. 31
Reiseunternehmung
A-Z 1841 gegründet war das Unternehmensziel von Thomas Cook ursprünglich, Menschen vom Trinken abzubringen – jetzt ist das Glas tatsächlich leer. Unser Lexikon der Woche
A-Z Reiseunternehmung
Redaktion , S. 32

Kultur+


Ein neuer Hut
Kunst Im stillgelegten E-Werk von Luckenwalde lassen Künstler jetzt wieder Strom fließen
Kunst Im stillgelegten E-Werk von Luckenwalde lassen Künstler jetzt wieder Strom fließen
Charlotte Silbermann , S. 25
Wir haben keine Lösungen
DDR In der Chemnitzer Ausstellung „Wendezeit“ wird die Dialektik eines unglücklich vereinten Landes greifbar
DDR In einer Chemnitzer Ausstellung wird die Dialektik eines unglücklich vereinten Landes greifbar
Wolfram Ette , S. 26
Verdächtig zärtlich
Fotografie Antanas Sutkus galt lange als regimefreundlicher Sowjet-Fotograf. Das Genie seines Blicks wollten nur wenige erkennen
Fotografie Antanas Sutkus galt lange als regimefreundlicher Sowjet-Fotograf. Dabei wurde er verkannt
Lennart Laberenz , S. 27
Interview Der britische Künstler Jeremy Deller hat einen Interviewfilm über den Brexit gedreht. Auf einfache Fragen bekam er dabei oft die durchgeknalltesten Antworten
Hannes Klug , S. 28