Ausgabe 47/2020

vom 18.11.2020

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Zentralismus In der Krise wird die Macht der Länder immer weiter ausgehöhlt. Das freut Berlin, schadet aber unserer Demokratie
Wolfgang Michal , S. 1
Linke Der Begriff avanciert zur Diskursmüllkippe. Es braucht eine neue Klassenpolitik, vor allem im Hinblick auf die US-Wahlen
Sebastian Friedrich , S. 1
Porträt Hannes Rockenbauch kennen viele noch von der Stuttgart-21-Schlichtung. Jetzt will er Oberbürgermeister werden
Johanna Henkel-Waidhofer , S. 2
Außenpolitik Der Kaukasus-Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan hat historische Vorgänger
Lutz Herden , S. 2
Doktorarbeit Der größte Fehler der Familienministerin ist, nicht schon vor einem Jahr auf ihren Titel verzichtet zu haben
Sebastian Puschner , S. 2
Interview Bald kommt der Corona-Impfstoff, frohlocken Hersteller. Wie sieht der Experte Carlos A. Guzmán die neuen Erfolgsmeldungen?
Ulrike Baureithel , S. 3
Infektionsschutzgesetz Die parlamentarische Demokratie befindet sich im Ausnahmezustand. Das muss sich endlich ändern
Rolf Gössner , S. 4
Rechtsextremismus Frankreich macht es vor: Ein Verbot der „Grauen Wölfe“ ist auch hierzulande längst überfällig
Andreas Förster , S. 5
Grundsatzprogramm Die Grünen planen einen gewaltigen ökologischen Umbau. Mit einem Koalitionspartner CDU/CSU wäre aber kaum etwas davon umzusetzen
Michael Jäger , S. 6
GrüKo Im Dannenröder Forst zeigt sich: Ein schwarz-grünes Bündnis kann für den Klimaschutz sogar gefährlich sein
Tadzio Müller , S. 6
Union Markus Söders Öko-Schwenk öffnet die CSU für Grüne und könnte ihn zum Kanzler machen. Dem Klima hilft das nicht
Kathrin Hartmann , S. 7
Wirtschaft Die Volksrepublik kompensiert zum Jahresende den Absturz vom Frühjahr. Woran liegt das?
Michael Krätke , S. 8
Nahostkonflikt Die Palästinenser hoffen, dass Joe Biden Impulse für neue Verhandlungen gibt. Doch auch intern gibt es jede Menge Reformbedarf
Alexandra Senfft , S. 9
Tschechien Im Land mit dem härtesten Lockdown Mitteleuropas schreibt ein Journalist Bücher gegen zu viele Corona-Dekrete
Martin Leidenfrost , S. 9
Russland Die Corona-Krise hat einen Run auf Datschen im Moskauer Umland ausgelöst. Dieser Markt folgt ganz eigenen Regeln
Ulrich Heyden , S. 10
„Es beginnt harmlos“
Interview Um in eine Essstörung zu kippen, gibt es viele gesellschaftliche Anreize, sagt Barbara Rieger
Interview Um in eine Essstörung zu kippen, gibt es viele gesellschaftliche Anreize, sagt Barbara Rieger
Jana Volkmann , S. 11
VAE Die Emirate haben eine Reihe neuer Gesetze verabschiedet. Einige Beobachter beurteilen sie als progressiv
Johanna Montanari , S. 11
Zeitgeschichte Elfriede Brünings Roman „Regine Haberkorn“ löst in der frühen DDR eine heftige Debatte aus. Das neue Frauenbild kollidiert mit einem kleinbürgerlichen Ehebegriff
Sabine Kebir , S. 12

Kultur


US-Präsident Er hat gelogen und getrickst, doch er selbst verkörpert eine Wahrheit über den Zustand der westlichen Gesellschaft
Georg Seeßlen , S. 17
Literaturbetrieb Warum Monika Maron falsch liegt, wenn sie den Umgang mit ihr mit der Repression von Schriftstellern in der DDR vergleicht
Charlotte Gneuß , S. 17
Schmerz rappen
Hip-Hop Mit seiner EP verarbeitet der 22-Jährige MIKE aka dj blackpower Verlust und Depression
Hip-Hop Mit seiner EP verarbeitet der 22-Jährige MIKE aka dj blackpower Verlust und Depression
Daniel Gerhardt , S. 18
Klassik Kirill Petrenko dirigiert Schostakowitschs „8. Sinfonie“ und erkennt Parallelen zur aktuellen Situation
Michael Jäger , S. 18
Wer will schon hören, dass er ignorant ist?
Musik Algorithmen liefern uns, was wir vermeintlich wollen. Ein neuer Mechanismus bei Spotify verstärkt die Selbstbestätigung noch. Braucht es ein Comeback der Popkritik?
Musik Algorithmen machen Musikhören zur Selbstbestätigung. Braucht es ein Comeback der Popkritik?
Konstantin Nowotny , S. 18
Literatur Am 23. November 1920 wurde Paul Celan geboren. Walter Benjamin traf er nie – doch beide sehen Geschichte als Erinnern. Das zeigt auch die „Todesfuge“
Leander F. Badura , S. 19
Interview In seinem 70er-Coming-out-Drama „Uncle Frank“ verbindet Alan Ball Schmerz mit Humor
Thomas Abeltshauser , S. 20
Wo ist der Mut hin?
Zäsur Politisches Theater braucht nach dem Shutdown steile Thesen, Rabiatheit und unbequeme Themen
Zäsur Politisches Theater braucht nach dem Shutdown steile Thesen, Rabiatheit und unbequeme Themen
Björn Hayer , S. 21
Beat gegen Covid
Hausbesuch Zu Beginn der Pandemie saß Andrej Hermlin weinend am Klavier. Dann begann er, draußen und im Netz zu spielen, damit die Kunst nicht untergeht
Hausbesuch Zu Beginn der Pandemie saß Andrej Hermlin weinend am Klavier. Dann spielte er draußen und im Netz
Antonia Munding , S. 22
Das Ensemble „Kleiner Bruder Wutboy“
Interview Das Kollektiv Sexy Theater Menschen über sein Stück „Das autoritäre Zeitalter des Megazorns“
Interview Das Kollektiv Sexy Theater Menschen über sein Stück „Das autoritäre Zeitalter des Megazorns“
Paul Gäbler , S. 23
Der Ekel am Frohsinn
TV-Parabel Nur wenige wussten es bisher: Heiner Müller schrieb auch fürs Fernsehen. Nun ist sein Treatment „Myer und sein Mord“ aufgetaucht
TV-Parabel Nur wenige wussten es bisher: Heiner Müller schrieb auch fürs Fernsehen
Thomas Irmer , S. 24
Ökosozialismus jetzt
Wandel Bernd Riexinger, Dierk Hirschel und ein Schweizer Duo legen Bücher zum Green New Deal vor
Wandel Bernd Riexinger, Dierk Hirschel und ein Schweizer Duo legen Bücher zum Green New Deal vor
Klaus Dörre , S. 25
Sichere Heimat
Literatur Christoph Nußbaumeder erzählt in „Die Unverhofften“ eine bayrische Aufstiegsgeschichte mit Abgründen
Literatur Christoph Nußbaumeder erzählt in „Die Unverhofften“ eine bayrische Aufstiegsgeschichte mit Abgründen
Michael Angele , S. 26
Die Colognisierung der Welt schreitet voran
Sachlich richtig Erhard Schütz kommt von Notre-Dame nach Lourdes und zweifelt an der Frische von Blenheim Bouquet
Sachlich richtig Erhard Schütz kommt von Notre-Dame nach Lourdes und zweifelt an der Frische von Blenheim Bouquet
Erhard Schütz , S. 26
Immer wieder New York
Literatur In seinen Essays feiert Paul Auster den Wert des Nutzlosen und das Schreiben als Rückzug. So entstehen Zeitbilder
Literatur In seinen Essays feiert Paul Auster den Wert des Nutzlosen und das Schreiben als Rückzug
Beate Tröger , S. 27
Egos, entfaltet euch!
Literatur Roman Ehrlich erzählt in „Malé“ von einer Welt der Ichs, die nicht auszuhalten ist
Literatur Roman Ehrlich erzählt in „Malé“ von einer Welt der Ichs, die nicht auszuhalten ist
Michael Wolf , S. 27
Barbaren
A–Z Für seine Serie „Barbaren“ hat Netflix gerade Staffel 2 bestellt. Warum der Teutoburger Wald nicht nur ein Ort für Historiker ist, weiß unser Wochenlexikon
A–Z Barbaren
Redaktion , S. 28

Debatte


Gesundheit Gibt es einen vernünftigen Grund, sich nicht immunisieren zu lassen? Schriftsteller Jakob Hein argumentiert
Jakob Hein , S. 13
Pro Weihnachten ist der ideale Anlass, die gespaltene Gesellschaft zusammenzubringen
Elsa Koester , S. 14
Contra Wenn das „Fest der Liebe“ in diesem Jahr ausfällt, gewinnen Familien und das Klima
Katharina Schmitz , S. 14
USA Joe Biden muss den Reichtum umverteilen, sonst bereitet er dem nächsten Autokraten den Weg – und der wird klüger sein als Trump
George Monbiot , S. 15
Nicht ohne meine „Arbeitshilfe“!
Die Ratgeberin Auch manche Telefonberatungsstellen haben während der Krise geschlossen. Unsere Kolumnistin bringt das in Schwierigkeiten
Die Ratgeberin Unsere Kolumnistin bringen geschlossene Telefonberatungsstellen während der Krise in Schwierigkeiten
Susanne Berkenheger , S. 16

Klima


Klimawandel Im selben Maße, wie die Bedrohung wächst, setzt die Politik stur auf ein „Weiter so“
Kathrin Hartmann , S. 29
Strom Ohne eine absolute Reduktion unseres Verbrauchs scheitert der für das Klima nötige Umbau des Energiesystems
Simon Göß , S. 30
Fiskus Jedes Jahr geben Regierungen Milliarden dafür aus, klimaschädliche Verhaltensweisen und Produkte zu subventionieren. Das muss ein Ende haben
Pepe Egger , S. 31
Klimawissenschaft Ein Forscherteam bricht zum einzigen Kontinent ohne Covid-19 auf – und soll nur ja keine Infektion einschleppen
Robin McKie , S. 32