Ausgabe 49/2018

vom 05.12.2018

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Gelbwesten In Frankreich lebt die neue Arbeiterklasse nicht mehr dort, wo Wohlstand geschaffen wird. Nun sucht sie das Zentrum heim
Christophe Guilluy , S. 1
Flucht Alle reden über den UN-Migrationspakt. Aber wer redet über den UN-Flüchtlingspakt, der auch verabschiedet werden soll?
Daniela Dahn , S. 1
Ganz die Alte
Porträt Julia Timoschenko will Petro Poroschenko abservieren und endlich Präsidentin der Ukraine werden
Porträt Julia Timoschenko will Petro Poroschenko abservieren und endlich Präsidentin der Ukraine werden
Martin Leidenfrost , S. 2
Buenos Aires Die Abschlusserklärung ist schwammig, die Versprechen hohl. Ein Überblick zu den Ergebnissen des G20-Gipfels
Michael Krätke , S. 2
Debatte Das Zentrum für politische Schönheit prangert Rechtsextreme öffentlich an. Die Reaktionen sind absehbar. Doch der Aktion selbst fehlt das utopische Moment
Christine Käppeler , S. 2
CDU Die Partei hat ihre Vormachtstellung nicht zuletzt der AfD zu verdanken
Frank Decker , S. 3
Bis an die Schmerzgrenze
Linkspartei Der Streit um Migration könnte fruchtbar sein. Warum läuft er aus dem Ruder? Der Grund liegt in der Vergangenheit
Linkspartei Der Streit um Migration könnte fruchtbar sein. Warum läuft er aus dem Ruder?
Wolfgang Michal , S. 4
Verschwendung Zwei Studentinnen holten bei Edeka Lebensmittel aus dem Müllcontainer. Dafür stehen sie jetzt vor Gericht
Theresa Leisgang , S. 5
Smarte Nachbarn
Gesellschaft Die „Deutsche Wohnen“ hat eine intelligente Gebäudesteuerung gestartet. So wird das eigene Wohnzimmer zum kommerziellen Kampfgebiet
Gesellschaft Die „Deutsche Wohnen“ hat eine intelligente Gebäudesteuerung gestartet. Mit welchen Folgen?
Nina Scholz , S. 5
Wenn Angst regiert
Vorurteile Seit Jahren verbreiten sich in Deutschland islamfeindliche Einstellungsmuster. Wer daran etwas ändern will, braucht klare Antworten
Vorurteile Seit Jahren verbreiten sich in Deutschland islamfeindliche Einstellungsmuster
Riem Spielhaus , S. 6
Diese Gesellschaft hat mich krank gemacht
Rassismus Wie ist es, als muslimischer Mann dem grassierenden Fremdenhass ausgesetzt zu sein? Unser Autor erfährt es täglich
Rassismus Wie ist es, als muslimischer Mann dem grassierenden Fremdenhass ausgesetzt zu sein?
Walid Malik , S. 6
Religion ist privat, Islam ist politisch
Glaube In Berlin hat Seyran Ateş eine liberale Moschee gegründet. Lässt sie sich in Wien vor den Karren der FPÖ spannen?
Glaube In Berlin hat Seyran Ateş eine liberale Moschee gegründet
Pepe Egger, Vera Deleja-Hotko , S. 7
Respektloser Rauswurf
Brasilien Der künftige Präsident Jair Bolsonaro sorgt dafür, dass kubanische Ärzte das Land verlassen
Brasilien Der künftige Präsident Jair Bolsonaro sorgt dafür, dass kubanische Ärzte das Land verlassen
Waltraud Hagen , S. 8
Frankreich Nicht politischer Pfusch, sondern die snobistische Ignoranz schürt Protest und Wut
Rudolf Walther , S. 8
Schuss vor den Bug
Russland/Ukraine Über den Clash in der Straße von Kertsch und die Motorik der medialen wie der politischen Reaktionen
Russland/Ukraine Über den Clash in der Straße von Kertsch und die Logik der Reaktionen
Hans-Jochen Luhmann , S. 9
Neue Dollars braucht das Land
Simbabwe Ein Jahr nach dem Sturz von Robert Mugabe geht das Bargeld aus. Die Regierung ruft nach der Hilfe des Westens
Simbabwe Ein Jahr nach dem Sturz von Robert Mugabe geht das Bargeld aus. Die Regierung ruft nach der Hilfe
Andrea Jeska , S. 10
1993: Absurde Justiz
Zeitgeschichte Innenminister Manfred Kanther (CDU) verbietet die PKK als „terroristische Organisation“. Seitdem verfolgt der deutsche Rechtsstaat kurdische Feste, Fahnen und Abzeichen
Zeitgeschichte 1993: Die PKK wird verboten. Seitdem verfolgt der Staat kurdische Feste, Fahnen und Abzeichen
Alexander Gorski , S. 12

Kultur


Essay Jenseits der Personaldebatte: Was die CDU mit dem Niedergang der Demokratie zu tun hat
Jakob Augstein , S. 17
Gelbwesten Ist sie wieder da, wenn auch in grellem Neon? Nicht ganz! Ein brennender SUV macht noch keine Revolution
Elsa Koester , S. 17
Mein Freund Paro
Verdrängungsfragen Das Hamburger Museum der Arbeit stellt vor, wie Digitalisierung, Roboter und künstliche Intelligenz unsere Arbeit erledigen. Die Zukunft wird auch lustig
Verdrängungsfragen Das Hamburger Museum der Arbeit stellt vor, wie Roboter unsere Arbeit erledigen
Guido Speckmann , S. 18
Widerstehen Wenzels neue Lieder sind weniger pessimistisch als früher. Doch die neuen Rechten lassen ihm keine Ruhe
Maxi Leinkauf , S. 18
Gott ist tot!
Neuland Shoppen und Ficken, dafür ist das Internet gut. Und obwohl es abgegrast ist, haben wir immer noch das Gefühl, Pioniere zu sein
Neuland Shoppen und Ficken, dafür ist das Internet gut
Julia Seeliger , S. 18
Obszöne Faszination
Spaltung Es gibt keine Kultur, in der nicht auch die Macht- und Besitzverhältnisse wirken. Und der Preis dafür ist unten immer höher
Spaltung Es gibt keine Kultur, in der nicht auch die Macht- und Besitzverhältnisse wirken
Georg Seeßlen , S. 19
Unterm Pflug
Beschädigung Ein Spaziergang mit Autor Zoltán Danyi ist auch ein Ritt durch die blutige Geschichte des Balkans
Beschädigung Ein Spaziergang mit Autor Zoltán Danyi ist auch ein Ritt durch die blutige Geschichte des Balkans
Lennart Laberenz , S. 20
Benommen im Smog
Lyrik Nora Bossong streift durch Amtsstuben, zitiert Enzensberger und findet die Sehnsucht in einem Taxi in Teheran
Lyrik Nora Bossong streift durch Amtsstuben, zitiert Enzensberger und findet die Sehnsucht in Teheran
Beate Tröger , S. 21
„Künstler in einer rohen Welt“
Interview Daniel Kehlmanns Roman „Tyll“ erspürt den Dreißigjährigen Krieg in unserer Seele. Mit Jakob Augstein besprach der Autor, wie nah man dem Grauen kommen kann
Interview Daniel Kehlmanns Roman „Tyll“ erspürt den Dreißigjährigen Krieg in unserer Seele. Ein Gespräch
Jakob Augstein , S. 22
Auf die Plätze
Protest Das Kollektiv CrimethInc erzählt vom anarchistischen Kampf
Protest Das Kollektiv CrimethInc erzählt vom anarchistischen Kampf
Florian Schmid , S. 24
Die reine Anklage
Literatur Dürftig unterfüttert befindet Samuel Schirmbeck: Linke seien unfähig, den Islam zu kritisieren
Literatur Dürftig unterfüttert befindet Samuel Schirmbeck: Linke seien unfähig, den Islam zu kritisieren
Christian Baron , S. 24
Erst nur Geplänkel
Gewalt Wie kam es zur Brutalisierung im Winter und Frühjahr 1918/19? Der Historiker Mark Jones findet neue Antworten
Gewalt Wie kam es zur Brutalisierung im Winter und Frühjahr 1918/19? Ein Historiker findet neue Antworten
Ulrike Baureithel , S. 25
Wer hämmert dort?
Schwurbel Dietz Bering beschreibt, wie Luther ab 1914 zur Waffe geschmiedet wurde
Schwurbel Dietz Bering beschreibt, wie Luther ab 1914 zur Waffe geschmiedet wurde
Erhard Schütz , S. 25
Ermächtigung Bei Steve McQueen erobern Gangsterwitwen viel Terrain, das im Film sonst Männern vorbehalten bleibt
Gerhard Midding , S. 26
Streaming Der Gewinner des Goldenen Löwen, Alfonso Cuaróns „Roma“, kommt kurz vor dem Internet-Start auch ins Kino
Jenni Zylka , S. 27
Streaming Netflix zeigt auch Filme, die nie im Kino waren. Es sind Perlen dabei
Barbara Schweizerhof , S. 27
Fragebogen Michael Wolffsohn hat so einige Bücher nicht zu Ende gelesen und hält die Welt für eine Bühne der Eitelkeiten
der Freitag , S. 28
Hegelplatz 1 Michael Angele erträgt den Sonntagabend vor dem Fernseher nicht mehr
Michael Angele , S. 28

Alltag


Uterus zu vermieten
Nachfrage Vor 30 Jahren wurde Leihmutterschaft verboten. Das Geschäft läuft trotzdem weiter
Nachfrage Vor 30 Jahren wurde Leihmutterschaft verboten. Das Geschäft läuft trotzdem weiter
Barbara Streidl, Thembi Wolf , S. 11
Kill Bill
Selbstverteidigung In Braunschweig sollen alte Männer jungen Mädchen beibringen, ihre Fahrlehrer zu verprügeln – im Namen der Emanzipation
Selbstverteidigung In Braunschweig sollen alte Männer Mädchen beibringen, ihre Fahrlehrer zu verprügeln
Jana Klein , S. 11
Porträt Carsten „Erobique“ Meyer macht 20 Mal im Jahr „Urlaub in Italien“ und hat von Louis de Funès gelernt, wie man Fernsehmusik schreibt
Christine Käppeler , S. 29
Eine glatte Lüge
Die Kosmopolitin Weihnachten ist ein besinnliches Fest? Unsere Kolumnistin behauptet das Gegenteil
Die Kosmopolitin Weihnachten ist ein besinnliches Fest? Unsere Kolumnistin behauptet das Gegenteil
Lena Gorelik , S. 29
Afrika ist oben
Ambition Raumfahrt ist für den Kontinent mehr als ein Prestigeprojekt. Schon heute retten Satellitendaten Leben
Ambition Raumfahrt ist für Afrika mehr als ein Prestigeprojekt. Schon heute retten Satellitendaten Leben
Thembi Wolf , S. 31
Hausautoren
A–Z Am Hegelplatz fühlen wir uns wie im kleinen gallischen Dorf. Auf uns allein gestellt sind wir aber nicht: Autorinnen und Autoren unterstützen uns. Ein Lexikon des Danks
A–Z Hausautoren
der Freitag , S. 32

The Guardian Reportage


Ohne sie kein Leben
Bienen Genmanipulierte Arten? Open Source? Konzerne und Imker streiten über die Zukunft der Insekten
Bienen Genmanipulierte Arten? Open Source? Konzerne und Imker streiten über die Zukunft der Insekten
Bernhard Warner , S. 13