Ausgabe 26/2022 vom 29.06.2022 : Familien-Revolution

SPD, Grüne und FDP reformieren die Elternschaft. Aber wer kann sich die neue Vielfalt leisten?

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

„Die FDP-Familien-Revolution: Maximal flexibel und nur für die, die Geld haben“

Interview Wahlfamilie, vier Elternteile, queere Eltern – die Ampel modernisiert das Familienrecht. Eine Juristin warnt: Wird die soziale Situation der Familie nicht berücksichtigt, entsteht Ungleichheit

Elsa Koester Seite 6

Politik

Dann dusch halt kürzer und mach mehr Überstunden!

Notstand Verdreifachung der Nebenkosten, ungeheizte Zimmer, nächtliche Ausgangssperren, Klima-Soli: Die Politik schiebt den Bürgern die Verantwortung für die Zumutungen der Zeit zu. Das ist gefährlich für die Demokratie

Wolfgang Michal Seite 1

Kaliningrad: Litauen steigt in Wirtschaftskrieg mit Russland ein

Transitstopp Die russische Exklave Kaliningrad ist hauptsächlich über Litauen erreichbar. Das Land hat vor Kurzem beschlossen, Transporte sanktionierter Güter in die Region zu stoppen. Wie wird Russland reagieren?

Roland Bathon Seite 3

Kaliningrad-Krise: Suwalki-Lücke ist Achillesferse für die NATO

Transitstopp Russland, die EU und die NATO können an einer Zuspitzung der Kaliningrad-Krise kaum interessiert sein. Das Baltikum wäre im Ernstfall mit konventionellen Mitteln nicht zu verteidigen

Nikita Gerasimov Seite 3

Gesundheitssystem: Ein knallharter Ökonom zeigt sein Gesicht

Finanzkrise Auf die Finanzkrise im Gesundheitssystem reagiert Karl Lauterbach wie ein knallharter Ökonom. Es drohen drastische Kürzung und Kahlschlag bei Kliniken. Für Versicherte steigt der Zusatzbeitrag

Ulrike Baureithel Seite 4

Linkspartei: Der Spaltung entgegen

Parteitag Nach dem Parteitag in Erfurt erwägt das Lager um Sahra Wagenknecht, sich neu zu organisieren – in einer anderen Partei? Die ersten ihrer Sympathisanten sind bereits ausgetreten

Dorian Baganz Seite 5

Nordost-Syrien: Demokratischer als eine Verfassung

Selbstverwaltung Ein Gesellschaftsvertrag soll die Unabhängigkeit in Nord- und Ostsyrien vom Assad-Staat sichern. Für den dezentralen und radikaldemokratischen Ansatz gibt es weltweit Aufmerksamkeit

Elisabeth Olfermann, Christopher Wimmer Seite 8

„Coolster Diktator der Welt“: El Salvador auf dem Weg zum autoritären Staat

„Krieg gegen die Gangs“ In El Salvador gibt sich Präsident Nayib Bukele ein hippes Image – und verhängt gleichzeitig einen drakonischen Ausnahmezustand

Tom Phillips Seite 10

Abtreibungsverbot in den USA: Zurück in die Steinzeit

Meinung Eine gesellschaftliche Katastrophe: Das Abtreibungsverbot trifft vor allem arme Frauen und Kinder. Es gefährdet auch die Erfolge des jahrzehntelangen Kampfs um Gleichberechtigung

Sarah Diehl Seite 1

Giorgia Meloni hat Matteo Salvini den Rang abgelaufen

Italien Die ultrarechten „Fratelli d’Italia“ haben eine aussichtsreiche Kandidatin für die Parlamentswahl 2023. Wer ist die Frau an der Spitze der „Brüder Italiens“? Ein Porträt

Jens Renner Seite 2

Ausgabe 26/2022 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Wirtschaft

Superreich: Wie eine deutsche Familie einmal den globalen Kaffeemarkt aufkaufte

Clan Von den Reimanns gibt es keine Fotos, keine Auftritte. Nur der Verwalter ihres Imperiums zeigt sein Gesicht. Ihm verdanken sie ihre Milliarden

Walther Becker Seite 15

„Das Platzen der Kryptoblase wird noch richtig hässlich werden“

Bitoins Amy Castor kennt sich mit dem Kryptosektor aus wie wenige andere. Sie ist überzeugt: Bitcoin wird noch viel tiefer fallen

Pepe Egger Seite 16

Debatte

„Eine Talkshow funktioniert nach dem Prinzip des Kasperletheaters“

Interview Der Medienexperte Friedrich Küppersbusch kritisiert, wie die deutschen Medien den Ukraine-Krieg begleiten

Michael Angele Seite 18

Kultur

Slavoj Žižek: Pazifismus ist die falsche Antwort auf diesen Krieg

Ukraine/Russland Der Philosoph Slavoj Žižek ist überzeugt: Mit Pazifismus kommt man in diesem Krieg nicht weiter. Warum man kein Linker sein kann, ohne klar hinter der Ukraine zu stehen

Slavoj Žižek Seite 21

Blumfeld-Sänger Jochen Distelmeyer: „Wer sind wir eigentlich?“

Interview Jochen Distelmeyer textet und singt jetzt auch in der Sprache von Prince und Bob Dylan und findet falsch, wie wir über Empathie sprechen

Ralf Krämer Seite 23

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen