Ausgabe 36/2020 vom 02.09.2020 : Nazi, Esos – und Normalos

Formiert sich hier eine neue Protestbewegung?

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Endlich mitspielen

Machtfrage Die Linke will weg vom Image der Protestpartei. Bis zum Erfurter Parteitag im Oktober soll das bislang fragile Gefüge zu einer regierungswilligen Einheit werden

Christian Baron Seite 6

Mit allen reden, das macht ihn verdächtig

Frieden Diktatorenfreund? Andrej Hunko gilt vielen als größtes Hindernis einer linken Regierung. Was will der Mann? Ein Treffen

Sebastian Puschner Seite 7

Politik

Die Maske ist links

Reichstag Wer den rechten Protest verstehen will, muss weiter blicken: auf eine Gesellschaft, die sozialen Kitt sehr dringend nötig hat

Elsa Koester Seite 1

Tanz mit dem Tiger

Corona Zu viele Tests oder zu wenige? Mit oder ohne Maske? Viel wird über die aktuelle Politik gestritten. Doch was wird im Herbst auf uns zukommen?

Ulrike Baureithel Seite 1

Stunde der Widerspenstigen

Corona-Hilfspaket Nach langen Verhandlungen hatten sich die EU-Regierungschefs geeinigt. Nun muss das Parlament zustimmen, doch es droht Ärger

Lutz Herden Seite 2

Ausgabe 36/2020 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Kultur

Der Wandel ist weiblich

Umbrüche Revolutionen verbreiten Schrecken, aber auch Hoffnung – wenn Frauen an ihrer Spitze sind, wie jetzt in Belarus

Michael Jäger Seite 13

Wir sind zu bequem

Cancel Culture An Redefreiheit mangelt es nicht. Was uns fehlt, ist der Wille, der Mut und die Ausdauer, von ihr sinnvoll Gebrauch zu machen

Per Leo Seite 13

Wuttke fordert Trance

Theater In René Polleschs „Melissa kriegt alles“ dominiert das gestörte Zusammenspiel zwischen Publikum und Bühne

Thomas Irmer Seite 14

Alltag

Fump, macht die Babyblase

Schwangerschaft Für die Geburt ziehen sich viele komplett zurück. Das ist manchmal auch eine Flucht ins Unpolitische

Leona Stahlmann Seite 11

Ein Bärendienst

Berlinale Das Filmfestival will künftig die Aufteilung in männlich und weiblich aufgeben und einen genderneutralen Preis verleihen. Doch das stößt auf viel Kritik

Barbara Schweizerhof Seite 11

Rumlaufen, Motivsuche

Porträt Harald Hauswald gilt als der Straßenfotograf Ostberlins. Von der Stasi beobachtet, fand er das Leben in der DDR dennoch unbeschwerter

Lennart Laberenz Seite 22

Berlin Art Week

Glamour und Relevanz

Bild Michael Schmidt fotografierte die BRD: Eine erste große Retrospektive ist jetzt in Berlin zu sehen

Laura Ewert Seite 25

Konterkariert

Ostberlin Harald Hauswalds Fotografien sind voller subversiver Poesie, sie sind „Voll das Leben“

Frank Schirrmeister Seite 26

„Zeichnen war eine Flucht“

Interview Marc Bauer spricht über Macht und Dominanz, über Sibylle Berg und seine Kunst als Kontaktaufnahme

Ute Cohen Seite 27

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen