Ausgabe 42/2022 vom 20.10.2022 : Ihr lasst euch belügen

Greta Thunberg: Warum unsere Klimapolitik nur Greenwashing ist

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Lisa-Maria Kellermayr: Wie Angst entsteht

Reportage Die Ärztin Lisa-Maria Kellermayr wurde von Kritikern der Corona-Maßnahmen monatelang massiv bedroht. Würde sie heute noch leben, wären ihre Hilferufe ernst genommen worden?

Von Lennart Laberenz, Pia Miller-Aichholz Seite 6

Politik

Ein Land im Ausnahmezustand: Wofür wir kämpfen

Meinung Bei dem Krieg gegen die Ukraine geht es auch für uns um existenzielle Fragen. Warum trauen sich so wenige, sie auch zu stellen?

Von Michael Jäger Seite 1

Ukraine-Krieg und Entspannungspolitik: Die Angst der SPD

Analyse In der Debatte über Krieg und Frieden scheinen sich die Sozialdemokraten ein Schweigegelübde auferlegt zu haben. Hat ein USA- und NATO-Kurs längst die Entspannungspolitik abgelöst? Und: Trägt die Basis der Partei das?

Von Wolfgang Michal Seite 3

Entführung von Berlin nach Vietnam: Bringt ein neuer Gerichtsprozess Licht ins Dunkel?

Prozessbeginn Bizarr: Der vietnamesische Geheimdienst entführt 2017 einen Staatsfeind aus Deutschland. Noch immer ist ungeklärt, wie die Entführer samt Opfer die EU-Grenze passierten. Nun steht mit Anh L.H. einer der Täter vor dem Berliner Kammergericht

Von Marina Mai Seite 4

Xi Jinping bekennt sich auf dem Parteitag in Peking zu seiner robusten Außenpolitk

China Ein neuer Kaiser: Der XX. Parteitag zeigt, wie sehr sich die Kommunistische Partei mit Versprechen auf Wohlstand und Wiedervereinigung legitimiert

Von Michael Krätke Seite 8

Russischer Strategiewechsel im Ukraine-Krieg: Zwischen Defensive und Offensive

Militär Russland geht in der Ukraine seit dem Anschlag auf die Krim-Brücke zu einer härteren und komplexeren Kriegsführung über. Neuer Oberbefehlshaber ist Sergej Surowikin. Er gilt als Hardliner und trägt den Beinamen „General Armageddon“

Von Nikita Gerasimov Seite 9

Zu Besuch bei Kasachstans Uiguren

Reportage Umerziehungslager im Nachbarland China halten die Uiguren im kasachischen Ort Dardamty für eine Übertreibung und „westliche Provokation“

Von Martin Leidenfrost Seite 10

Ausgabe 42/2022 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Grünes Wissen

AKW-Debatte: Atomstaat Deutschland

Kernkraft Laufzeitverlängerung, ja oder nein? Diese Debatte führen wir seit über zehn Jahren. Nach dem Machtwort von Olaf Scholz geht es dann bald wohl wieder los – die reinste Zeitverschwendung

Von Svenja Beller Seite 13

Greta Thunberg: Ihr lasst euch belügen

Klimapolitik Unsere Regierungen sagen, sie würden alles tun, um den Klimawandel zu bekämpfen. Doch das stimmt nicht. Es ist höchste Zeit, dagegen aufzustehen. Ein Weckruf von Greta Thunberg

Von Greta Thunberg Seite 14

Debatte

Ukraine-Krieg: Deutsche Soldaten an die Front?

Eskalation Die Ukraine will die NATO immer stärker in den Krieg ziehen. Das ist aus ihrer Sicht verständlich. Aber sind wir uns der Konsequenzen bewusst, die dies mit sich bringt?

Von Johannes Varwick Seite 17

Was ist links? Peter Gauweiler über Sahra Wagenknecht und die Zukunft der Linkspartei

Interview Der Konservative mit dem Plan für die Linke: Peter Gauweiler über die kleinen Leute, Solidarität, den Krieg, die NATO – und Sahra Wagenknecht

Von Velten Schäfer Seite 18

Gefühlspolitik ohne Empathie: Wie Sahra Wagenknecht die Linke blockiert

Debatte Grenzen schließen, Gas-Hahn öffnen? Die Wagenknecht-Linke ist kälter als der drohende Frier-Winter. Eine Replik auf Christian Baron

Von Lennart Laberenz Seite 19

Kultur

Autoritarismus-Studie zu Querdenkern und AfD-Anhängern: Wohin diese Fährte führt

Gesellschaft Carolin Amlinger und Oliver Nachtwey haben mit „autoritären Innovateuren“ und „regressiven Rebellen“ gesprochen. Was lässt sich aus ihrer Studie zum autoritären Charakter von heute ableiten? Eine Analyse ihres Buchs „Gekränkte Freiheit“

Von Ulrike Baureithel Seite 21

„Kulturfonds Energie“: Gegen das große Bibbern

Bühnen Steigende Energiekosten und sinkende Zuschauerzahlen: Der von Claudia Roth angekündigte „Kulturfonds Energie“ soll auch den Theatern helfen. Wie blicken sie eigentlich diesem Winter entgegen?

Von Elena Philipp Seite 23

Schwarze Geschichte: „Die Liebeslieder des W.E.B du Bois“ ist ein Jahrhundertroman

Black History Honorée Fanonne Jeffers hat elf Jahre an ihrem feministischen Roman gearbeitet. Entstanden ist ein Meisterwerk

Von Thomas Hummitzsch Seite 24

Sachbuch

Die Europäische Union: Eine Friedensmacht?

Streitschrift „Endspiel Europa“ – Wer dieses Buch als Verschwörungstheorie abtut, macht es sich zu einfach

Von Michael Jäger Seite 29

Neue Bücher über Fleischkonsum und Tierhaltung: Hinter den Wänden der Schlachthöfe

Sachbücher Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Tiere in den Städten präsent und Fleisch rar. Veronika Settele und Christian Kassung zeigen eindrücklich, wie Fleisch allgegenwärtig wurde und die leibhaftigen Tiere unsichtbar

Von Robert Stockhammer Seite 31

Dekolonialisert Euch! Sinthujan Varatharajah fordert ein neues postkoloniales Denken

Interview Sinthujan Varatharajah holt den Kolonialismus aus dem Museum in den Alltag. Sie*er dekonstruiert hegemoniale Machtpolitiken und falsche Gewissheiten

Von Thomas Hummitzsch Seite 32

Die diverse Schimpansin: Was sie schon immer über Gender und Sex wissen wollten

Sachbuch Der renommierte Verhaltensforscher Frans de Waal räumt auf mit der binären Geschlechterordnung. Was wir vom Schimpansen lernen können, schildert er in seinem klugen und witzigen Buch

Von Wolfgang Asenhuber Seite 34

Der Mensch im Wahn: Sind wir bald nur eine Fußnote in der Geschichte?

Sachbuch In „Die Unterwerfung. Anfang und Ende der menschlichen Herrschaft über die Natur“ macht uns der renommierte Historiker und Philosoph Philipp Blom sanft klar, dass unser Leben anders werden muss

Von Sylvie-Sophie Schindler Seite 30

Gleitgel vom Salafisten: Mohamed Amjahids „Let's talk about Sex, Habibi“

Aufklärung Der Journalist Mohamed Amjahid räumt in seinem neuen Buch mit Klischees über die Sexualität von Nordafrikaner:innen auf

Von Alexandra Senfft Seite 30

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen