IM- und EXPORT MIT DER WARE MENSCH

Theaterkritik Regisseur Kay Voges begibt sich mit dem Recherchekollektiv CORRECT!V in der Inszenierung >>DIE SCHWARZE FLOTTE<< auf die Suche nach dem Schmuggelnetzwerk im Mittelmeer.

Im Kaltgebirge auf Bärenjagd

Literatur Nix Felix Austria - In ihrem ersten Roman, „Durch alle Zeiten“, schildert Helga Hammer das Leben jenseits der Komfortzonen in österreichisch alpiner Armut.

ANNA VINNITSKAYA, Klavier

Kurzporträt Die russische Ausnahme-Pianistin gastierte mit Werken von Prokofjew, Debussy und Chopin im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Mensch, bleib be-greifbar!

Digitalisierung Gibt es eine Renaissance der Dinge, die haptisch, visuell, auditiv und sensorisch sind? Was besitzt die konkret-reale Welt um uns herum was Algorithmen nicht bieten?

Jemenkrieg-Mosaik 350 - Yemen War Mosaic 350

Yemen Press Reader 350: Alles aus Woche 42 Teil 1 (15-18. Oktober 2017) / All from week 42 part 1 (Oct. 15-18, 2017)
Weinsteins Party ist zu Ende

Weinsteins Party ist zu Ende

#metoo Wir alle müssen dafür sorgen, dass der Hashtag nicht ergebnislos versandet

Mehr als 20.000 Migranten in Sabrata entdeckt

Libyen/Sabrata. Das UN-Flüchtlingshilfswerk berichtet von erschreckenden Bedingungen, denen die Migranten ausgesetzt waren.

»Talkshow-Ikone« Sahra Wagenknecht

Journalist teilt aus. Stefan Kuzmany ist seit August 2017 Leiter des Hauptstadtbüros von SPIEGEL ONLINE und präsentierte uns heute seine Wagenknecht-Vorurteile:

Kommentarspalten abschaffen!

Social Media Nazis und andere Rassisten haben die Kommentarspalten der meisten größeren Tageszeitungen übernommen.
Den Karren an die Wand

Den Karren an die Wand

Donald Trump Es gibt Szenarien für ein verfrühtes Ende von Trumps Präsidentschaft. Doch der Schaden ist bereits angerichtet. Lässt er sich positiv, als Weckruf, deuten?

Die Debatte um den islamischen Feiertag

Politik Von der christlich abendländischen Festung bis zu dem Brief Mohammeds an die Christen
Ein einziges Schicksal

Ein einziges Schicksal

Flucht/Migration Seit vier Jahren recherchiert der Journalist Fabrizio Gatti zum „Schiffbruch der Kinder“. Aus einer Arbeit gegen die Gleichgültigkeit ist auch ein Film geworden