Vom Verlust von Werten

Vom Verlust von Werten

Kunstmarkt 107 Millionen Euro haben die zwei Warhol-Bilder aus NRW bei Christie's erzielt. 148.000 hatten sie einst gekostet. Eine grandiose Wertsteigerung. Oder etwa nicht?

Pop vs. Pop

German-Pop-Art Die Frankfurter Schirn-Kunsthalle feiert mit einer großen Ausstellung die deutsche Pop-Art. Und verklärt sie leider auch
Kapitaler Fehler

Kapitaler Fehler

Trend Das Engagement von Unternehmen für zeitgenössische Kunst ist zweifelhaft. Und doch verkaufen sich die Museen klaglos an das Kapital
Geschenkt!

Geschenkt!

Kunst Jeder sollte sich einen wichtigen Künstler leisten können, findet der Kölnische Kunstverein

Hallo, Fremder

c/o Berlin Nach langem Hin und Her ist es vollbracht: Die Fotografie-Institution startet im Amerikahaus am Bahnhof Zoo neu, mit vier Ausstellungen und einem tiefen Blick ins Archiv
Zu viele und viel zu viele Bilder

Zu viele und viel zu viele Bilder

Fotografie Wie wirken sich internationale Krisen auf die Arbeit von Künstlern aus? Zu Gast bei einer prominenten Runde
„Haut/ab!“

„Haut/ab!“

Beschneidung Eine neue Ausstellung widmet sich den theologischen und kulturhistorischen Hintergründen der Beschneidung. Die Debatte der letzten Jahre bleibt dabei außen vor

Hyper Hyper

Ausstellung Das Frankfurter Liebieghaus beschäftigt sich mit der Wirkmacht naturgetreuer Menschenbilder von der Antike bis heute. Vieles ist zum Schaudern
Dr. Phono

Dr. Phono

Ausstellung Der Medienkünstler Clemens von Wedemeyer untersucht in Braunschweig die fragwürdigen psychiatrischen Experimente des Deutschen Spracharchivs
Es ist digital, aber

Es ist digital, aber

Berlin Art Week Die Kunst ist längst vom Internet gezeichnet. Was bedeutet das für eine klassische Galerienmesse?

„Durch und durch elitär“

São-Paulo-Biennale Galit Eilat ist Kuratorin der aktuellen Biennale von São Paulo. Wie geht sie mit den Protesten in Brasilien um?

Spiel ohne Grenzen

Bühne Heiner Goebbels’ dritte und letzte Ruhrtriennale startete mit einem Totentanz für Maschinen und Knochenstaub gewaltig. Ein erstes Fazit seiner Intendanz