Ausgabe 10/2019

vom 06.03.2019

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Frauentag Wie gut uns diese Geschichten tun: Wenn Männer endlich anfangen, über sich zu sprechen, wackelt das Patriarchat
Elsa Koester , S. 1
Doping Die Krankheit zu besiegen, indem man den Patienten, den wahren Sport, tötet, ist Selbstbetrug
Michael Heumann , S. 1
Algerien Warum die Jugendproteste vor allem Systemkritik sind
Sabine Kebir , S. 2
Porträt Frank Bsirske hat Verdi zu einer der Hauptkräfte der gesellschaftlichen Linken in Deutschland gemacht
Jörn Boewe , S. 2
EU Hobby-Reformer Emmanuel Macron träumt in einem Essay von einem Kontinent, in dem „Freiheit, Schutz und Fortschritt“ florieren. Die Wirklichkeit dürfte ihn bald einholen
Lutz Herden , S. 2
Herkunft Ganz egal, ob geprügelt und ob das Geld versoffen wurde: Ich wollte immer genau so werden wie mein Vater
Christian Baron , S. 3
Männlichkeit Muskeln scheinen beim Überleben im autoritären Kapitalismus zu helfen
Sebastian Friedrich , S. 4
Rüstung Deals mit den Saudis? In dieser EU ist Waffenhandel auch nur ein Geschäft
Michael Jäger , S. 4
Gemeinnützigkeit Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs kann die Regierung ihren Kritikern einfacher den Geldhahn zudrehen
Felix Werdermann , S. 5
Interview Klaus Theweleit über das Ausleben von Ängsten, die Wurzeln von Gewalt und die Befreiung der Geschlechter
Elsa Koester, Mladen Gladić , S. 6
Nordkorea Hanoi war ein Desaster für Donald Trump, heißt es hierzulande jetzt hämisch. Erfolge sind aber unübersehbar
Lutz Herden , S. 8
Kaschmir Indien und Pakistan können sich einen Krieg nicht erlauben. Die Luftangriffe waren eher ein Wahlkampfmanöver
Simon Tisdall , S. 8
Brexit 900.000 Polen leben in Großbritannien. Ihre Begeisterung für das Land ist einer Bestürzung gewichen
Christian Davies , S. 9
Zigarettenschmuggel Das ukrainische Transkarpatien ist bitterarm. Wer Geld verdienen will, geht nachts über die Grenze – hinein in die EU
Bartholomäus von Laffert , S. 10
Zeitgeschichte Die österreichischen Sozialdemokraten werden zu den Gründern der I. Republik. Damit bewahren sie das Land vor der Revolution und vermeiden den Konflikt mit der Entente
Franz Schandl , S. 12

Kultur


Feiertage Mit ihnen definiert eine Gesellschaft ihre Werte. Der Westen kreist dabei um ein religiöses Buch. Warum?
Klaus Ungerer , S. 13
Kunst Sie wird immer mehr zum elitären Kult, in dem Sammler regieren – problematische Finanzierungswege inklusive
Stefan Heidenreich , S. 13
Bühne Seit über 20 Jahren arbeitet das freie Berliner Theaterprojekt aufBruch mit Häftlingen. Das Ensemble der JVA Tegel spielt Shakespeares „Der Sturm“
Katharina Schmitz , S. 14
Popmusik Dagobert will den Schlager aus der reaktionären Umklammerung befreien, weiß aber nicht wie
Daniel Gerhardt , S. 14
Radio Unser Kolumnist würdigt eine zentrale Figur der Popgeschichte des ostafrikanischen Landes
Klaus Raab , S. 14
Leben statt sterben lernen
Männlichkeit Maskuline Dominanz ist ein überholtes Modell. Auf Männer kommen neue, schwierige Aufgaben zu. Zuhören zum Beispiel
Männlichkeit Maskuline Dominanz ist ein überholtes Modell. Auf Männer kommen neue, schwierige Aufgaben zu
Nils Markwardt , S. 15
Frei zu gehen
Politische Theorie Der Liberalismus schafft sich ab. Doch wieso? Jan Zielonka schreibt an seinen verstorbenen Mentor, um das alles zu begreifen
Politische Theorie Der Liberalismus schafft sich ab. Doch wieso? Jan Zielonka schreibt an seinen verstorbenen Mentor
Paul Simon , S. 16
Das Starren der Männer
Literatur Bei Han Kang ist der Körper nur eine Maske, hinter der jede Frau sich versteckt
Literatur Bei Han Kang ist der Körper nur eine Maske, hinter der jede Frau sich versteckt
Antonia Märzhäuser , S. 16
Literatur Brunhild, Antigone, Zippora – In Feridun Zaimoglus neuem Roman kommen legendäre Frauenfiguren endlich selber zu Wort
Eren Güvercin , S. 17
Film In „The Sisters Brothers“ ist der Revolvermann ein melancholisches Auslaufmodell
Michael Pekler , S. 18
Dokumentation Das Fyre-Festival lockte reiche junge Amerikaner ins Nichts. Gleich zwei Filme berichten von ihm
Daniel Gerhardt , S. 19
Was läuft Barbara Schweizerhof genießt die läuternde Todes-Zeitschleife von „Russian Doll“. Spoiler-Anteil: 13%
Barbara Schweizerhof , S. 19
Der Kommunismus ist …?
Fragebogen Mithu Sanyal rät der SPD zur gewaltfreien Kommunikation und möchte ewig leben
Fragebogen Mithu Sanyal rät der SPD zur gewaltfreien Kommunikation und möchte ewig leben
der Freitag , S. 20
Wenn ich nicht kann, soll ein Küken arbeiten
Hegelplatz 1 Journalisten stehen entspannte Zeiten bevor, wenn Algorithmen die Texte schreiben – oder Tiere
Hegelplatz 1 Journalisten stehen entspannte Zeiten bevor, wenn Algorithmen die Texte schreiben – oder Tiere
Christine Käppeler , S. 20

Alltag


Patriarchat Ich kam aus der Provinz und ihrem stumpfen Rollendiktat. Dann befreite mich der Feminismus
Leander F. Badura , S. 11
Porträt Der Ostmann konnte flirten, ohne unter Verdacht zu stehen, reparierte den Kühlschrank und hatte keine Angst vor Chefinnen
Maxi Leinkauf , S. 25
Nur mit Luigis Kochmütze!
Der Koch Dass Köche stereotype Männlichkeitsbilder transportieren, war nicht immer so. Dieser Trend setzte erst um die Jahrtausendwende ein
Der Koch Dass Köche stereotype Männlichkeitsbilder transportieren, war nicht immer so
Jörn Kabisch , S. 25
Schluss mit Tod
Unsterblichkeit Für immer jung? Mit Unterstützung aus dem Silicon Valley forschen US-Wissenschaftler am ewigen Leben
Unsterblichkeit Mit Unterstützung aus dem Silicon Valley forschen US-Wissenschaftler am ewigen Leben
Adam Gabbatt , S. 27
A–Z Jüngst mokierte sich Bernd Stelter über Annegret Kramp-Karrenbauer. Da machen wir nicht mit, klären lieber auf – und machen bessere Witze. Im Wochenlexikon
der Freitag , S. 28

Kultur Plus


Weltreise Das Projekt Bauhaus Imaginista ist Spuren der Bauhaus-Lehre rund um den Globus nachgegangen
Christine Käppeler , S. 21
Virtual Schnörkel Fighter
Interview Maxie Götze ist „Bauhaus Agentin“. Als solche sorgt sie dafür, dass Ideen von Kindern im neuen Weimarer Museum umgesetzt werden
Interview Als „Bauhaus Agentin“ sorgt Maxie Götze dafür, dass Ideen von Kindern im Weimarer Museum landen
Sarah Alberti , S. 22
Die Seele von Probstzella
Bauhaus 1927 kam die Moderne ins Thüringer Schiefergebirge. Das „Haus des Volkes“ von Alfred Arndt ist eine Reise wert
Bauhaus 1927 kam die Moderne ins Thüringer Gebirge. Alfred Arndts „Haus des Volkes“ ist eine Reise wert
Alexander Jürgs , S. 23
Kampfkunst
Agitprop Max Gebhard schuf eines der bekanntesten Logos der Welt. Heute ist er beinahe vergessen
Agitprop Max Gebhard schuf eines der bekanntesten Logos der Welt. Heute ist er beinahe vergessen
Martina Mescher , S. 24