Ausgabe 41/2018

vom 10.10.2018

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Autokratinnen gesucht
Klassik Warum werden deutsche Orchester so selten von Frauen dirigiert? Eine Aufklärung am Beginn der neuen Spielzeit
Klassik Warum werden deutsche Orchester so selten von Frauen dirigiert? Eine Aufklärung
Christiane Tewinkel , S. 1
Bayern Bei der kommenden Landtagswahl wird die CSU wohl ihre Vormachtstellung im Freistaat verlieren. Dafür haben Generationen von Bayern gekämpft. Ein Grund zur Freude
Sebastian Puschner , S. 1
Der Schrittmacher
Porträt Mohamed Salah Achmed war Bodybuilder, ist Flüchtlingsbetreuer und will Diplomat werden
Porträt Mohamed Salah Achmed war Bodybuilder, ist Flüchtlingsbetreuer und will Diplomat werden
Michael Angele , S. 2
USA Für eine politische Revolution braucht es keine Mehr­heit in der Bevölkerung. Es braucht einen harten Kern und Steigbügelhalter
Konrad Ege , S. 2
Lifehack im Debattenmorast
Nahostkonflikt Wenn zwei politische Gegner offen und mit Neugierde miteinander diskutieren, passiert manchmal das Undenkbare: Es sieht aus, als könnte sich etwas bewegen
Nahostkonflikt Wenn zwei politische Gegner wirklich offen diskutieren, könnte man fast meinen, es bewegt sich etwas
Pepe Egger , S. 2
Die Mutter aller Lösungen
Einwanderungsgesetz Ohne Zuwanderung geht bei uns nichts. Es wird Zeit, das anzuerkennen
Einwanderungsgesetz Ohne Zuwanderung geht bei uns nichts. Es wird Zeit, das anzuerkennen
Daniel Bax , S. 3
Nicht alle wollen weg
Einwanderungsgesetz Den Arbeitgebern geht es vor allem um Nachschub für den Niedriglohnsektor
Einwanderungsgesetz Den Arbeitgebern geht es vor allem um Nachschub für den Niedriglohnsektor
Sebastian Puschner , S. 4
Soziale Einbindung
Einwanderungsgesetz Auch in der Linkspartei kursiert ein Vorschlag, wie Migration zu regeln wäre
Einwanderungsgesetz Auch in der Linkspartei kursiert ein Vorschlag, wie Migration zu regeln wäre
Christian Baron , S. 4
Klima Die Gutmenschen blockieren die Grube, die Arbeiter verlieren ihre Jobs? Erste Gewerkschafter knacken den Widerspruch
Kathrin Hartmann , S. 5
Sanft in der Hand
Literaturbetrieb Wie rettet man die kriselnde Lesekultur? Fragen wir doch ein paar Büchermacher mit Ideen
Literaturbetrieb Wie rettet man die kriselnde Lesekultur? Fragen wir doch ein paar Büchermacher mit Ideen
Christian Baron , S. 6
Interview Elke Heidenreich ist Deutschlands erfolgreichste Literaturvermittlerin. Fernsehen ist für sie kein Medium der Kritik
Christian Baron , S. 6
Männchenschema Einige Nachfragen zur Absetzung der Rowohlt-Verlagsleiterin Barbara Laugwitz
Alissa Walser , S. 6
NATO Feinde schaffen mit noch mehr Waffen: Das Bündnis tut, was Trump sich wünscht
Lutz Herden , S. 8
Israel Beim Gipfel in Jerusalem ist die Zwei-Staaten-Lösung nicht weiter von Interesse
Sabine Kebir , S. 8
Wo ist der Notausgang?
Großbritannien Für den Fall eines „harten Brexits“ sind Vorkehrungen getroffen. Es werden Lebensmittel, aber auch Medikamente gehortet
Großbritannien Für den Fall eines „harten Brexits“ werden Lebensmittel, aber auch Medikamente gehortet
Michael Krätke , S. 9
Die dahinter sieht man nicht
Honduras Der Prozess um den Mord an der Aktivistin Berta Cáceres läuft nun. Die möglichen Auftraggeber bleiben dabei unbehelligt
Honduras Der Prozess um den Mord an der Aktivistin Berta Cáceres läuft nun
Erika Harzer , S. 10
Zeitgeschichte Ein Aufstand der städtischen Jugend entfesselt eine Dynamik der Demokratie, die das Einparteiensystem ins Wanken und die Staatspartei FLN um ihre Hegemonie bringt
Sabine Kebir , S. 12

Kultur


Debatte Jakob Augstein schrieb vergangene Woche, eine Koalition aus AfD und Union könnte eine Chance für die Erneuerung der Linken sein. Sechs Autoren sind da anderer Meinung
Isolde Charim, Dieter Lesage, Kathrin Röggla, Thomas Ostermeier, Florian Borchmeyer, Robert Misik, Yanis Varoufakis, Alexander Koch , S. 13
Zeig mir das Land der geheimen Namen
#autorenleben Die Selfpublisherwelt riecht ein bisschen nach Selbstoptimierung und Lebensverbesserung
#autorenleben Die Selfpublisherwelt riecht ein bisschen nach Selbstoptimierung und Lebensverbesserung
Julia Seeliger , S. 14
Bühne Vor 25 Jahren startete She She Pop als Chaostruppe an der Gießener Kaderschmiede für postdramatisches Theater. Heute ist ihre Arbeitsweise auf der Höhe der Zeit
Anna Opel , S. 14
Engagement Bei #unteilbar am 13. Oktober zeigt sich „die Zivilgesellschaft“. Aber was ist das eigentlich? Wir ja, Pegida nicht? Auf den Spuren eines jungen Begriffs
Michael Jäger , S. 15
Big in China
Action Partisan Valter ist im ehemaligen Jugoslawien ein Mythos. Die Neuausgabe des „Valter“-Comics verpasst die Chance, mehr als eine Heldengeschichte zu sein
Action Ein jugoslawischer Heldenmythos-Comic wird neu herausgegeben, schafft aber keinen neuen Kontext
Julia Hertäg , S. 16
Schnell, schneller, Fanboy
Bewegt Rainer Balcerowiak träumt auf Papier von einer linken Volkspartei. Mit Betonung auf „Volk“?
Bewegt Rainer Balcerowiak träumt auf Papier von einer linken Volkspartei. Mit Betonung auf „Volk“?
Martina Mescher , S. 16
Erhellende Einkäufe
Feminismus Margarete Stokowski sieht das Politische in der Latzhose und lernt motorsägen
Feminismus Margarete Stokowski sieht das Politische in der Latzhose und lernt motorsägen
Julia Seeliger , S. 17
Trauer macht Freunde
Stream Bislang denkt man bei Facebook an schlechte Kochvideos. Jetzt läuft dort das erstaunlich tolle „Sorry For Your Loss“
Stream Bislang liefen bei Facebook schlechte Kochvideos. Jetzt läuft dort das tolle „Sorry For Your Loss“
Stuart Heritage , S. 18
Doku Über eine Million Arbeitssklaven soll es in Europa geben. „A Woman Captured“ hat eines der Schicksale begleitet
Silvia Hallensleben , S. 19
Antikult „Bad Times at the El Royale“ rechnet endlich ab und macht glücklich
Barbara Schweizerhof , S. 19
Fragebogen Khola Maryam Hübsch würde eine Koranrezitation auf die Insel mitnehmen und ist enttäuscht von Gregor Gysi
der Freitag , S. 20
Rot-Rot-Grün klingt heute wie „Blume 2000“
Hegelplatz 1 Jakob Augstein sucht fieberhaft nach einem Namen für den linken Aufbruch, den das Land so dringend braucht
Hegelplatz 1 Jakob Augstein sucht fieberhaft nach einem Namen für den linken Aufbruch
Jakob Augstein , S. 20

Alltag


#MeToo Einflussreiche Männer stürzen wie Dominosteine, was nützt es? Wir brauchen von Macht befreite Sexualität
Andrea Roedig , S. 11
Porträt Marilina Giaquinta wurde schon zu Einsätzen gerufen, wenn sie gerade Kindergeburtstag feierte. Sie sieht das nicht als Arbeit
Maxi Leinkauf , S. 21
Verwirrt und überfordert
Die Kosmopolitin Unsere Kolumnistin lächelte in der U-Bahn und fing sich Verwunderung ein
Die Kosmopolitin Unsere Kolumnistin lächelte in der U-Bahn und fing sich Verwunderung ein
Lena Gorelik , S. 21
Stadt mit Platz
Peripherie Luckenwalde in Brandenburg hat, was Großstädten fehlt: jede Menge leerer Gebäude zum Wohnen und Arbeiten. Das trifft sich gut. Denn die Zeiten der Abwanderung sind vorbei
Peripherie Luckenwalde hat, was Großstädten fehlt: jede Menge Raum. Die Zeiten der Abwanderung sind vorbei
Alina Sabransky , S. 23
A–Z Velvet-Underground-Sängerin Nico würde 80 Jahre alt. Für unser Lexikon haben wir die alten Alben herausgekramt und hören sie rauf und runter, von A bis Z
der Freitag , S. 24

Buchmesse


Deutschland Zwei Bücher analysieren das hohe Gut der Meinungsfreiheit. Ist sie wirklich bedroht?
Benjamin Knödler , S. 25
Englandversteher
Expertise Unser Autor lebt seit 25 Jahren in Großbritannien und hat Leseempfehlungen
Expertise Unser Autor lebt seit 25 Jahren in Großbritannien und hat Leseempfehlungen
Uwe Schütte , S. 26
Scheinheiligkeit Claudia Pinl sieht das Florieren des Ehrenamts als Krisensymptom
Alina Sabransky , S. 26
Islam Alle schreiben über Thilo Sarrazins Buch. Unser Rat: Bücher lesen, die sich profund und seriös mit dem Islam auseinandersetzen
Gerrit Wustmann , S. 27
Zerstörung treibt uns
Interview Je kosmopolitischer wir werden, desto weniger sind wir für Bürgerkriege verführbar. Sollte man meinen. Der Historiker David Armitage zwingt uns zum Umdenken
Interview Je kosmopolitischer wir sind, desto weniger drohen Bürgerkriege. David Armitage zwingt zum Umdenken
Mladen Gladic , S. 28
Alarmstufe Tiefrot
Kalter Krieg Die Sprecher des Chaos Computer Clubs blicken mit „Cyberwar – Gefahr aus dem Netz“ auf digitale Schlachtfelder
Kalter Krieg Die Sprecher des Chaos Computer Clubs blicken auf digitale Schlachtfelder
Wolfgang M. Schmitt , S. 30
Haptik Elisabeth von Thadden schreibt über unsere berührungsarme Gesellschaft
Marlen Hobrack , S. 30
Trau Gitte nicht
Los! Die Philosophin Anne Dufourmantelle sprang als Retterin ins Meer, starb dabei und hinterließ uns ihr „Lob des Risikos“
Los! Die Philosophin Anne Dufourmantelle starb als Retterin und hinterließ uns ihr „Lob des Risikos“
Ute Cohen , S. 31
Was guckst du
Ertappt Die Soziologin Laura Wiesböck folgt unseren abwertenden Blicken
Ertappt Die Soziologin Laura Wiesböck folgt unseren abwertenden Blicken
Thekla Dannenberg , S. 31
Trotzt den Knien, kniet!
Sachlich richtig Prof. Schütz kann Georgien auf 32 Zeilen beschreiben, kocht Reste und fängt ekstatisch Feuer
Sachlich richtig Prof. Schütz kann Georgien auf 32 Zeilen beschreiben, kocht Reste und fängt ekstatisch Feuer
Erhard Schütz , S. 32