Palästina

Konföderation Israel-Palästina: Keinem alles, niemandem nichts

Konföderation Israel-Palästina: Keinem alles, niemandem nichts

Lösungsansatz Weder die Ein- noch die Zwei-Staaten-Lösung versprechen einen Erfolg – anders eine Konföderation Israels und Palästinas. Sie würde die tiefe Verbindung jeder Nation, der jüdischen wie der palästinensischen, zum gesamten Land anerkennen

Nahost: Noch veranstalten die USA und Iran ein Schattenboxen

Nahost: Noch veranstalten die USA und Iran ein Schattenboxen

Analyse Die Militärschläge gegen Stellungen von Milizen in Syrien, im Irak und Jemen sind vom US-Wahlkampf Joe Bidens nicht zu trennen. Sie sollen Aktionsfähigkeit beweisen, Entschlossenheit demonstrieren und gleichzeitig Mäßigung signalisieren

UNRWA im Israel-Gaza-Krieg: Eine extreme Herausforderung

UNRWA im Israel-Gaza-Krieg: Eine extreme Herausforderung

Vereinte Nationen Die Organisation UNRWA steht unter enormem Druck. Mitarbeiter sollen in Terrorakte der Hamas verwickelt sein. Was wird nun aus der Hilfe für die Palästinenser?

Angriff auf jüdischen Studenten in Berlin: Der Krieg als Gewaltbeschleuniger

Angriff auf jüdischen Studenten in Berlin: Der Krieg als Gewaltbeschleuniger

Meinung Ein jüdischer Student wird in Berlin von einem propalästinensischen Kommilitonen erkannt und so heftig verprügelt, dass er ins Krankenhaus muss. Der Vorfall zeigt, wie der Krieg zwischen Israel und der Hamas Gewalt gegen Juden befeuert

Deutscher Pavillon in Venedig: Aus rostigen Angeln heben

Deutscher Pavillon in Venedig: Aus rostigen Angeln heben

Kunstschau Lange wurde gerätselt, jetzt steht fest: Yael Bartana und Ersan Mondtag bespielen den Deutschen Pavillon auf der 60. Biennale in Venedig. Was davon zu erwarten ist

Deborah Feldman: „Jüdische Vielfalt ist kein Kuschelbegriff“

Deborah Feldman: „Jüdische Vielfalt ist kein Kuschelbegriff“

Im Gespräch Die SPD will Antisemiten die Staatsbürgerschaft entziehen. Deborah Feldman hält für möglich, dass sie eines Tages mitgemeint sein könnte, weil sie die israelische Regierung von Benjamin Netanjahu kritisiert. Ein Gespräch mit Jakob Augstein

Nahostkonflikt erklärt für Jugendliche: Elad, Aiyub und das Fakten-Problem

Nahostkonflikt erklärt für Jugendliche: Elad, Aiyub und das Fakten-Problem

Sachbuch „Die Geschichte der Israelis und Palästinenser“ von Martin Schäuble ist ein lesenswertes Buch – auch über die jugendliche Zielgruppe hinaus

Israelischer Lehrer Meir Baruchin: Von Facebook in den Knast

Israelischer Lehrer Meir Baruchin: Von Facebook in den Knast

Porträt Meir Baruchin unterrichtet Geschichte und Staatsbürgerkunde in Israel. Als er das Vorgehen von Israels Armee in Gaza nach dem 7. Oktober kritisiert und vor blinder Rache warnt, wird er inhaftiert – die Anklage: Hochverrat

Strike Germany und die Berliner Clubkultur: Tanz auf dem Vulkan

Strike Germany und die Berliner Clubkultur: Tanz auf dem Vulkan

Riss Die Initiative Strike Germany fordert den Boykott des Berghain und von elektronischen Musikfestivals wie CTM und Fusion. Dabei steht mehr auf dem Spiel, als vielen bewusst ist

ESC 2024: Warum Palästina am Eurovision Song Contest teilnehmen sollte

ESC 2024: Warum Palästina am Eurovision Song Contest teilnehmen sollte

Meinung In Finnland gibt es Rufe nach einem Ausschluss Israels von dem Musikwettbewerb. Schlechte Idee, findet unser Autor. Wenn das diesjährige Motto „United by Music“ kein Marketingsprech bleiben soll, müsste eher ein neuer Teilnehmer dazukommen

Cinema Jenin: Marcus Vetters unheilbare Hoffnung

Cinema Jenin: Marcus Vetters unheilbare Hoffnung

Kino im Westjordanland Es sollte ein Ort für Palästinenser und Israelis sein. Der Regisseur Marcus Vetter über das Scheitern seines Projekts: Ein Kino in Jenin als Geste der Versöhnung

Was ist jüdisch? Jakob Augstein im Gespräch mit Deborah Feldman

Was ist jüdisch? Jakob Augstein im Gespräch mit Deborah Feldman

Ankündigung Vor Synagogen patrouillieren Polizisten, andere Orte des kulturellen jüdischen Lebens sind antisemitischen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Lassen wir säkulare Juden im Stich? Darüber spricht Jakob Augstein mit Deborah Feldman

Gazakrieg verpestet das Klima: „Die ökologische Sonderstellung des Militärs muss aufhören“

Gazakrieg verpestet das Klima: „Die ökologische Sonderstellung des Militärs muss aufhören“

Neue Studie Global ist das Militär klimaschädlicher als die Luft- und Schifffahrtsindustrie zusammen. Das zeigt auch der Gazakrieg, durch den massenhaft CO₂ in die Atmosphäre gelangt. 99 Prozent der Emissionen gehen auf das Konto der israelischen Armee

Von Nina Lakhani | The Guardian
Traurig, aber wahr: In Deutschland muss wieder die Kunstfreiheit verteidigt werden

Traurig, aber wahr: In Deutschland muss wieder die Kunstfreiheit verteidigt werden

Geistesleben Ob wegen des Nahostkonflikts oder des Ukrainekriegs: Der deutsche Kulturbetrieb sah 2023 eine lange Reihe politisch motivierter Absagen und Ausladungen. Das muss ein Ende haben

Israel: Urteil des Obersten Gerichts zur Justizreform ist noch kein Sieg der Demokratie

Israel: Urteil des Obersten Gerichts zur Justizreform ist noch kein Sieg der Demokratie

Meinung Die jüngste Entscheidung einer Mehrheit der höchsten Richter Israels ist vor allem eine Niederlage für Premier Benjamin Netanjahu, doch auch kein vollkommener Triumph der Hunderttausenden, die gegen die Justizreform protestierten

Gaza-Krieg auf TikTok: Gehirnwäsche für Kinder oder alte Panik in neuer Form?

Gaza-Krieg auf TikTok: Gehirnwäsche für Kinder oder alte Panik in neuer Form?

Kommunikation Junge Menschen vertrauen sozialen Medien wie TikTok mehr als Politikern, wenn es um den Krieg zwischen Israel und Hamas geht. Ist das angesichts der Art von Politik, mit der sie aufgewachsen sind, ein Wunder?

Berlin 1942: Ein ägyptischer Arzt und Muslim rettet eine Jüdin vor Deportation und Tod

Berlin 1942: Ein ägyptischer Arzt und Muslim rettet eine Jüdin vor Deportation und Tod

Zeitgeschichte Aus Anna Boros wird eine Muslima und die Praxishelferin „Nadja“ des Dr. Mohammed Helmy. Sie zieht bei ihm ein, hat ein eigenes Zimmer und trägt Kopftuch. Würde sie enttarnt, wäre das für beide das Todesurteil

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Slavoj Žižek: Deutschlands bürokratisierte Trauer führt zu Zensur über Palästina

Debatte Nimmt Slavoj Žižek Antisemitismus zu leicht, wie Eva Illouz ihm vorwirft? Hier verteidigt der slowenische Philosoph seine Haltung: Wer Solidarität mit Israel üben will, muss den Gaza-Krieg ablehnen und die israelische Regierung kritisieren

Was ist linker Antisemitismus? Ein Blick in die Geschichte

Was ist linker Antisemitismus? Ein Blick in die Geschichte

Gesellschaft Gibt es ideologischen Judenhass im Lager von Gleichheit und Fortschritt? Wo kommt er her? Wie virulent ist er? Immer wieder ruft der Nahostkonflikt diese Fage auf. Und die Antwort darauf fällt nicht leicht

Gaza: Das Sterben muss ein Ende haben!

Gaza: Das Sterben muss ein Ende haben!

Verwerfliches Tauziehen Sabine Kebir verfolgt den Streit über eine Waffenruhe für Gaza. Es scheint grotesk und zynisch zugleich, dass sich weder der UN-Sicherheitsrat noch die Europäische Union über die Notwendigkeit einer sofortigen Feuerpause einigen können

Susan Neiman: „Ich soll Israel verachten, dessen Bürgerin ich bin? Das ist haltlos“

Susan Neiman: „Ich soll Israel verachten, dessen Bürgerin ich bin? Das ist haltlos“

Replik Der Historiker Ernst Piper kritisierte die Position der Philosophin Susan Neiman zu Israel im Interview mit dem „Freitag“ scharf. Hier antwortet sie auf seine Vorwürfe und weist diese entschieden zurück

Israel/Hamas: Der Wettlauf des militärischen Zynismus in Gaza erreicht einen Gipfel

Israel/Hamas: Der Wettlauf des militärischen Zynismus in Gaza erreicht einen Gipfel

Analyse Die Hamas wollte mit ihrem Terror eine brutale Reaktion provozieren, Israel übertrifft diese Erwartungen, in Gaza wie im Westjordanland. Strategisch herrscht nun ein Patt. Hoffnung stiften einzig Whistleblower aus Militär und Geheimdiensten

Greta Thunberg: Wir werden nicht aufhören, über das Leid in Gaza zu sprechen

Greta Thunberg: Wir werden nicht aufhören, über das Leid in Gaza zu sprechen

Fridays for Future Die Klimaaktivistin Greta Thunberg ruft im britischen Guardian zu Protest gegen die Kriegsverbrechen der israelischen Armee auf. Sie fürchtet einen „beginnenden Völkermord“ in Gaza. Hier dokumentieren wir ihren Text in deutscher Sprache

Westbank: Siedlergewalt sind kaum Grenzen gesetzt

Westbank: Siedlergewalt sind kaum Grenzen gesetzt

Ausnahmezustand Israels Maßnahmen gegen die palästinensische Bevölkerung im Westjordanland sind die schärfsten seit einer Generation. Es gibt ständig willkürliche Festnahmen und tödliche Schüsse von Siedlern auf Bauern, die ihre Olivenbäume abernten wollen