Ausgabe 36/2019

vom 04.09.2019

Testen Sie jetzt den Freitag!

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Ich wünsche mir eine Linke …
Aufbruch Clemens Meyer hat genug von einer Linkspartei, die bei rund zehn Prozent dahinsiecht und Mut und Herz verloren hat
Aufbruch Clemens Meyer hat genug von einer Linkspartei, die Mut und Herz verloren hat
Clemens Meyer , S. 1
Porträt Christine Schorn wird völlig zu Recht vom Bundesverband Schauspiel mit dem Preis für ihr Lebenswerk geehrt
Ralf Schenk , S. 2
Europa Die EU trägt eine Mitschuld am Brexit-Chaos und am Tory-Abräumer Boris Johnson
Eric Bonse , S. 2
USA/Afghanistan Donald Trump sagt die Verhandlungen mit den Taliban vorerst ab, obwohl ein Abschluss in Sicht war. Seine auf Effekte bedachte Außenpolitik stößt einmal mehr an Grenzen
Lutz Herden , S. 2
Schwarz-Blau Ministerpräsident Kretschmer siegte in Görlitz knapp. Aber mauschelt seine CDU im Stadtrat mit der AfD?
Elsa Koester , S. 3
Landtagswahl Ohne die AfD gibt es in Sachsen nur eine Mehrheit, wenn die Grünen dabei sind. Geht das gut?
Michael Jäger , S. 3
Landtagswahlen Manchmal erkennt man ein schiefes Bild erst, wenn man ihm ein schiefes Bild gegenüberstellt
Tom Strohschneider , S. 4
Linkspartei Dem Wahldesaster soll die Neuausrichtung folgen – ohne Tabus. Unvorstellbar ist das nicht
Wolfgang Michal , S. 4
AfD Nach den Erfolgen bei den Landtagswahlen ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Flügel um Björn Höcke die alleinige Kontrolle übernimmt
Sebastian Friedrich , S. 5
Radikal Die Aktivisten von Extinction Rebellion wollen die weltweiten Klimaproteste intensivieren – ohne Gewalt
Greta Taubert , S. 6
US-Vorwahlkampf Bernie Sanders will die Krankenversicherung noch radikaler umbauen
Konrad Ege , S. 8
Spanien Im Prozess gegen katalanische Politiker ist mit harten Urteilen zu rechnen. Die Linke im Land scheint paralysiert
Eckart Leiser , S. 8
Italien Matteo Salvini hat sich selbst ausmanövriert. Die Chance für einen Kurswechsel?
Jens Renner , S. 9
Nahost Drohnen-Einsätze schüren die latenten Spannungen zwischen Israel und Iran
M. Chulov, O. Holmes, M. Rasool , S. 9
Saudi-Arabien Auf den Arbeitsmarkt drängen immer mehr Frauen. Mancher Arbeitgeber versucht, sie von den Männern fernzuhalten
Ruth Michaelson , S. 10
Zeitgeschichte Als Tausende das Land verlassen, reagiert die DDR-Führung mit Schweigen. Sie will sich den 40. Jahrestag der Republik nicht verderben lassen und besiegelt so ihren Sturz
Lutz Herden , S. 12

Kultur


Ökologie Wer ihn militarisiert, nationalisiert, ökonomisiert, erstrebt schlussendlich die Unterwerfung des Menschen
Georg Seeßlen , S. 13
Filmfest Frauen werden in Venedig gemieden, Polanski nicht
Jens Balkenborg , S. 13
Erkenntnisarm
Bühne Die Leiterin der Ruhrtriennale Stefanie Carp will endlich das „etablierte Musiktheater-Publikum“ brüskieren. Buh-Rufe gab es, aber nicht deshalb
Bühne Die Leiterin der Ruhrtriennale Stefanie Carp will das „etablierte Musiktheater-Publikum“ brüskieren
Hans-Christoph Zimmermann , S. 14
Musikfest Berlin Was bewegt Olivier Messiaen, Vögel zu zitieren? Für Adorno lauerte in ihrem Gesang „das Schreckliche“
Michael Jäger , S. 14
Mietendeckel Ist Senatorin Lompscher in Wahrheit eine gefährliche Linksradikale? Die „B.Z.“ ist da etwas auf der Spur
Benjamin Knödler , S. 14
Interview Egotronics Torsun Burkhardt will Deutschland an die Wand stellen und ärgert sich über die Hufeisentheorie
Jürgen Ziemer , S. 15
Industrie 4.0 Roboter verändern alles. Und selbstredend sind Jobs in Gefahr. Ein Sammelband untersucht den Mythos
Guido Speckmann , S. 16
Buch Martin Simons erzählt davon, wie eine plötzliche Krankheit alles verändert
Marc Ottiker , S. 16
Unten und dagegen
Japan William Andrews erforscht die Proteste gegen Olympia 2020. Yu Miri erzählt von Menschen ohne Dach über dem Kopf
Japan William Andrews erforscht Proteste gegen Olympia. Yu Miri erzählt von Obdachlosigkeit
Jana Volkmann , S. 17
RAF Patrizia Schlosser sucht die dritte Generation und rutscht auf zu viel Verständnis aus
Mladen Gladić , S. 18
Rumänien Lakonisch und suggestiv erzählt Nadine Schneider eine Liebe in den letzten Tagen Ceauşescus
Ulrike Baureithel , S. 18
Psychologie Ist die Verhaltenstherapie den Menschen eine Hilfe? Alain Ehrenberg ist da eher skeptisch
Peter Kuras , S. 19
Franziska L. forever
Bildband Die Zeichnerin Anke Feuchtenberger haucht Brigitte Reimanns Romanen neues Leben ein
Bildband Die Zeichnerin Anke Feuchtenberger haucht Brigitte Reimanns Romanen neues Leben ein
Irmtraud Gutschke , S. 20
Literatur Schwanger werden zu können, ist eine Fähigkeit, die die Hälfte der Menschheit nicht hat. Antje Schrupp durchdenkt die Konsequenzen
Marlen Hobrack , S. 21
Kino Nadav Lapid lässt im Berlinale-Gewinner „Synonymes“ einen jungen Israeli in Paris nach sich selbst suchen
Sascha Westphal , S. 22
Doku „Diego Maradona“ beschreibt den Weg vom Wunderknaben zum schluchzenden Kokainopfer
Arno Raffeiner , S. 23
Abgefuckt und finster
Serien Unsere Autorin schaut den Superhelden von „The Boys“ nicht zu lange in die Augen
Serien Unsere Autorin schaut den Superhelden von „The Boys“ nicht zu lange in die Augen
Jenni Zylka , S. 23
Der Kommunismus ist …?
Fragebogen Peer Steinbrück mag die Toskana und einen bestimmten Gesichtsausdruck an Angela Merkel
Fragebogen Peer Steinbrück mag die Toskana und einen bestimmten Gesichtsausdruck an Angela Merkel
der Freitag , S. 24
Späteströmische Dekadenz
Hegelplatz 1 Glaubwürdigkeitskrise der Medien? Beim Bundespresseball macht man sich keine Sorgen
Hegelplatz 1 Glaubwürdigkeitskrise der Medien? Beim Bundespresseball macht man sich keine Sorgen
Michael Angele , S. 24

Alltag


„Juristisch ein Albtraum“
Minenfeld Dürfen Demente Sex haben? Großbritannien diskutiert eine kaum lösbare Frage
Minenfeld Dürfen Demente Sex haben? Großbritannien diskutiert eine kaum lösbare Frage
Juliet Rix , S. 11
Mein Leben zieht auf Millimeterpapier vorbei
Schule Unsere Kolumnistin entdeckt ihre Liebe für das „einseitige mm-Schema in rotbraunem Netzdruck“
Schule Unsere Kolumnistin entdeckt ihre Liebe für das „einseitige mm-Schema in rotbraunem Netzdruck“
Katharina Schmitz , S. 25
Macht sonst keiner
Porträt Ernst Volland schlägt ein Leben lang gegen Mauern, wo andere durch offene Türen schlüpfen. Was macht das mit einem?
Porträt Ernst Volland schlägt ein Leben lang gegen Mauern, wo andere durch offene Türen schlüpfen
Lennart Laberenz , S. 26
Kein Anschluss
Zusammenleben Sind Freunde wichtiger als ich? Bin ich jetzt nur noch Hausfrau?
Zusammenleben Sind Freunde wichtiger als ich? Vom Stress, den binationale Paare oft erleben
Gabriele Voßkühler , S. 27
A-Z Weltraumverbrechen
Irdisch Eine US-Astronautin soll sich von der ISS aus ins Konto ihrer Noch-Frau gehackt haben. Die „New York Times“ sprach vom ersten Verbrechen im Weltall. Wir kennen mehr
Irdisch A-Z Weltraumverbrechen
Redaktion , S. 28

Berlin Art Week


Wohnen Der „Neue Berliner Kunstverein“ erkundet den Ausverkauf des Lebensraums seit dem Mauerfall
Antonia Märzhäuser , S. 29
Video Für den Technik-Nerd Klaus vom Bruch ist Kunst immer noch dazu da, die Leute zu ärgern
Ludger Blanke , S. 30
Utopie Die Pläne für das „Haus der Statistik“ sind mit Reue und viel Idealismus gespickt. Vielleicht wird alles gut
Ruth Herzberg , S. 31
Kunst Iman Issas „Lexicon“ zitiert die Formensprache der Moderne und macht, dass ein Titel nun zu zwei Werken gehört
Stefan Heidenreich , S. 32
Intervention Aram Bartholl zeigt mit „Strike Now!!“, wie unser Leben stetig, aber unaufhaltsam mit dem Internet verschmilzt
Anika Meier , S. 33
Fotografie In „No Photos on the Dance Floor!“ entwirft die Berliner Clubszene ihre eigene Legenden
Frank Schirrmeister , S. 34
Interview Vor mehr als 50 Jahren fing Arno Morenz an, in Paris die Kunst der Lettristen zu sammeln
Ute Cohen , S. 35
Transformation Christina Ramberg malte Frauenkörper in Reizwäsche. Wie befremdliche Rüstungen sehen die aus
Lorina Speder , S. 36