Österreich

Österreichs Superwahljahr: Die Kommunisten vor Wien

Österreichs Superwahljahr: Die Kommunisten vor Wien

Türkis-Grün im freien Fall Gewählt wird dieses Jahr kommunal in Salzburg-Stadt, zum EU-Parlament, zum Nationalrat und dann noch zu den Landtagen in Vorarlberg und in der Steiermark. Die Freiheitlichen sehen sich im Aufwind. Auch die KPÖ könnte gewinnen

Voodoo Jürgens in „Rickerl“: Musik als Lebenskonzept

Voodoo Jürgens in „Rickerl“: Musik als Lebenskonzept

Kino In Adrian Goigingers „Rickerl“ spielt Voodoo Jürgens den Musiker, der seine Songs geschrieben haben könnte. Es ist die Geschichte eines Träumers mit breiter Wiener Schmäh – ein Film, der einen zarten Blick wirft auf alle, die am Rand stehen

Marlene Engelhorn: Warum ich mein 25 Millionen-Erbe einem Rat für Rückverteilung schenke

Marlene Engelhorn: Warum ich mein 25 Millionen-Erbe einem Rat für Rückverteilung schenke

Superreiche Die 31-jährige Österreicherin Marlene Engelhorn will 90 Prozent ihres Vermögens umverteilen. Und hofft so, die Debatte in einem Land aufzurütteln, das 2008 die Erbschaftssteuer abgeschafft hat

Von Ashifa Kassam | The Guardian
Demos gegen die AfD: Die Rechtsaußen sind tatsächlich die Rechtsinnen

Demos gegen die AfD: Die Rechtsaußen sind tatsächlich die Rechtsinnen

Meinung In deutschen Städten demonstrieren nicht wenige gegen das, was sie selbst durch ihr Handeln, Denken, Tolerieren erst ermöglicht und vorangetrieben haben

Marlen Haushofer: Mit der Resilienz einer Kartoffel

Marlen Haushofer: Mit der Resilienz einer Kartoffel

Romane und Prosa Marlen Haushofer schrieb über die Frau im Patriarchat. Sie war schon in den 1960ern eine Art Ökofeministin

Das Geheimnis des sozialen Wohnungsbaus: Wie Wien die lebenswerteste Stadt der Welt wurde

Das Geheimnis des sozialen Wohnungsbaus: Wie Wien die lebenswerteste Stadt der Welt wurde

Vier Wände Mieter in der österreichischen Hauptstadt zahlen nur knapp halb so viel für ihre Buden wie Leute in Berlin. Das Konzept des städtischen Gemeindebaus hat sich durchgesetzt im ehemals „Roten Wien“. Ein Ortsbesuch in der Stadt der Glückseligen

Von Philip Oltermann | The Guardian
Signa-Pleite: Unter den Gläubigern von René Benko sind zwei österreichische Ex-Kanzler

Signa-Pleite: Unter den Gläubigern von René Benko sind zwei österreichische Ex-Kanzler

Crash Die Signa-Holding des Finanzjongleurs René Benko hat nicht mehr genügend Geld, um laufenden Verpflichtungen nachzukommen. Ihre Insolvenz macht eine Abwicklung unumgänglich. Tausende Arbeitsplätze sind in Gefahr

„Alles, nur kein Interview!“: Meinungen und Proteste von Arthur Schnitzler

„Alles, nur kein Interview!“: Meinungen und Proteste von Arthur Schnitzler

Im Gespräch Von wegen „überholte Gattung“: Der Dramatiker Arthur Schnitzler redete gern mit der Presse – die Lektüre der Sammlung seiner Interviews ist sehr lehrreich und lustig

„Die Störung“ von Constantin Hatz: Mögen diese Erfahrungen Gehör finden

„Die Störung“ von Constantin Hatz: Mögen diese Erfahrungen Gehör finden

Dokumentation In „Die Störung“ setzt sich Regisseur Constantin Hatz mit dem traumatisierten Leben seines besten Freundes auseinander, der als Kind vor dem Jugoslawienkrieg nach Österreich fliehen musste

Neue Allianzen: Wie die österreichische Klimabewegung mit Gewerkschaften zusammen kämpft

Neue Allianzen: Wie die österreichische Klimabewegung mit Gewerkschaften zusammen kämpft

Österreich Seit Anfang Oktober gibt es einen Zusammenschluss aus Klimabewegung und Gewerkschaft: Die Initiative „Menschen und Klima schützen statt Profite“ fordert unter anderem ein Recht auf Hitzefrei. Die Arbeitgeber antworten: Sonnencreme reicht!

Partei der Patscherten: SPÖ-Chef Andreas Babler kommt der Startbonus abhanden

Partei der Patscherten: SPÖ-Chef Andreas Babler kommt der Startbonus abhanden

Österreich Setzen Österreichs Sozialdemokraten mit Andreas Babler auf eine Allianz mit Grünen und Neos? Solch eine Mehrheit scheint prekär. Mit dem Argument, die FPÖ sei eine „Hass-Partei“, dürfte bei der Wahl 2024 jedenfalls nicht viel zu holen sein

Karl-Antoinette und die FPÖ bei den Taliban: Österreichische Politik lässt staunen

Karl-Antoinette und die FPÖ bei den Taliban: Österreichische Politik lässt staunen

Pannen Als Österreicher muss man politisch viel aushalten können. Denn die gegenwärtige österreichische Innenpolitik ist selten erhebend und ruhmreich. Und oft eine Aneinanderreihung von Peinlichkeiten

Österreich/Schweiz: Von der NATO integriert werden, ohne einzutreten

Österreich/Schweiz: Von der NATO integriert werden, ohne einzutreten

Neutralitätsverzicht Mit der „European Sky Shield Initiative“ haben sich die Regierungen in Wien und Bern einem der ambitioniertesten Rüstungsprojekte in Europa angeschlossen. Ein vom NATO-Hauptquartier vorgegebenes Programm? Das ist keine Neutralität mehr

Österreich: Ein Sonderparteitag der SPÖ wird zum Debakel

Österreich: Ein Sonderparteitag der SPÖ wird zum Debakel

Meinung Andreas Babler wird neuer Parteichef der SPÖ. Aber erst, nachdem eine verunglückte Stimmenauszählung entdeckt wurde. Nun ist ein Linksruck nicht auszuschließen, aber längst nicht ausgemacht

Mit Rad im Zug: So geht's in Österreich, Dänemark, Luxemburg und Schweden

Mit Rad im Zug: So geht's in Österreich, Dänemark, Luxemburg und Schweden

Mobilität Eine Verkehrswende, die an der Grenze Halt macht, verdient den Namen kaum. Wie steht es um das sanfte Reisen in unseren Nachbarländern? Einige Eindrücke von unterwegs

Die Verbonzung der Linken: Lichtenberg ist nicht Graz

Die Verbonzung der Linken: Lichtenberg ist nicht Graz

Meinung Das sagenhafte Wahlergebnis der Kommunistischen Partei Österreichs in Salzburg sorgt auch hierzulande für Aufsehen. Vor allem eines sollten sich die Genoss:innen in Deutschland abgucken. Karsten Krampitz über einen einzigartigen Aufstieg

„Tage im Mai“: Ein wütender Corona-Roman von Marlene Streeruwitz

„Tage im Mai“: Ein wütender Corona-Roman von Marlene Streeruwitz

Corona Marlene Streeruwitz gehört zu den streitbarsten Gegenwartsautorinnen im deutschsprachigen Roman. Covid-19 markierte eine Zäsur im Leben, Denken und Schreiben der Autorin. „Tage im Mai“ ist ein Dialogroman, der diese Krise verhandelt

„Sie mussten sich von einem ganzen Kontinent schlechter Literatur absetzen“

„Sie mussten sich von einem ganzen Kontinent schlechter Literatur absetzen“

Interview Literaturszene Österreich: Klaus Kastberger über die Lage der österreichischen Literatur, die Werkstatt als Ort von Auflösung und die Frage, warum man seine kritische Haltung nicht an der Seminartür abgeben sollte

Österreichs Sozialdemokraten: Tot oder marod?

Österreichs Sozialdemokraten: Tot oder marod?

Österreich Die SPÖ ist auf dem Weg, sich in die politische Bedeutungslosigkeit zu manövrieren. Eine neue Parteispitze soll gewählt werden, doch die Aktion ähnelt immer mehr einer Farce

FPÖ verlässt bei Selenskyj-Rede den Saal

FPÖ verlässt bei Selenskyj-Rede den Saal

Meinung Ein Erfolg war die Rede des ukrainischen Präsidenten vor allem für die Partei von Herbert Kickl: Die Abgeordneten hörten einfach nicht zu und pochten auf die Neutralität des Landes. Immerhin gehöre die zur politischen DNA der Republik

Pamela Rendi-Wagner bekommt rechtslinke Konkurrenz durch Hans Peter Doskozil

Pamela Rendi-Wagner bekommt rechtslinke Konkurrenz durch Hans Peter Doskozil

Österreich Der ehemalige Landespolizeidirektor vertritt eine Art patriarchalen Polizeisozialismus: Hans Peter Doskozil aus dem Burgenland will nun doch gegen Pamela Rendi-Wagner um den SPÖ-Vorsitz kandidieren

Grandios unlesbar: „Die Schwerkraft der Verhältnisse“ von Marianne Fritz

Grandios unlesbar: „Die Schwerkraft der Verhältnisse“ von Marianne Fritz

Extremautorin Marianne Fritz sabotierte die Normsprache, um von jener proletarischen Wirklichkeit zu erzählen, von der die bürgerliche Literatur nichts wissen will. Die österreichische Schriftstellerin wird endlich wiederentdeckt

FPÖ-Chef Herbert Kickl: Beliebtester und unbeliebtester Politiker zugleich

FPÖ-Chef Herbert Kickl: Beliebtester und unbeliebtester Politiker zugleich

Österreich Der Sieg bei der Regionalwahl in Niederösterreich bringt den Freiheitlichen fast 25 Prozent, während ÖVP und SPÖ krass verloren haben

Kinderpornografie-Fall Florian Teichtmeister: Die Kultur des Wegschauens

Kinderpornografie-Fall Florian Teichtmeister: Die Kultur des Wegschauens

Missbrauch Der österreichische Schauspieler Florian Teichtmeister muss sich wegen des Besitzes von expliziten Darstellungen von Minderjährigen im Februar vor Gericht verantworten. Teile der Branche waren nicht überrascht